Schlagwort-Archive: Die Grünen

Grüne kritisieren: Literweise Insektengift vom Wühltisch

Wetter(Ruhr) – Seit einigen Tagen verkauft Aldi auf seinen bekannten Wühltischen das Insektengift Envira im praktischen 2,5-Liter Kanister. Die Grünen kritisieren diesen Verkauf ohne Beratung, der zu einer reichlichen Verwendung des Mittels einlädt.
Dazu erklären Die Grünen:
„Für gewöhnlich werden Insektengifte aus dem verschlossenen Schrank und mit eingehender Beratung verkauft. Bei Aldi hingegen steht der Kanister auf dem Wühltisch zwischen Kinderkleidung und Haushaltsgegenständen, sogar in Greifhöhe für Kinder. Ein Bild zeigt, wie das Mittel ohne Verwendung von Handschuhen auf Gehwegplatten und Pflanzen gesprüht wird. Laut Information der Landwirtschaftskammer NRW ist das Spritzen auf Gehwegen, Bürgersteigen, Garageneinfahrten verboten wegen der Gefahr für das Grundwasser. Die Benutzung von Handschuhen wird dringend angeraten.
Woher sollen Verbraucher*innen um die Gefährlichkeit des enthaltenen Nervengiftes wissen?
Tatsächlich unterläuft Aldi mit seinem Angebot das Pflanzenschutzgesetz. Das Mittel enthält u.a. Permethrin und Esbiothrin. Dies sind stark umweltgefährliche Nervengifte, die im Verdacht stehen, das Hormonsystem der Menschen zu schädigen. Als Pestizide dürfen sie nicht mehr eingesetzt werden. Nun werden sie als „Biozide“ verkauft. Deren Verwendung ist allerdings streng begrenzt.
Die Grünen Hagen warnen alle Verbraucher*innen und fordern die hiesigen Aldi-Filialen auf, das gefährliche Gift vom Wühltisch zu nehmen. Und natürlich müssen rechtliche Lücken geschlossen werden, die solche Angebote möglich machen.“

Weitere Infos sind zu finden unter http://blog.pan-germany.org/aldi-schlaegt-zu-literweise-insektengift-vom-grabbeltisch/

Außerdem kann unter dem Link https://www.regenwald.org/aktion/995 eine Petition gegen den Verkauf des gefährlichen Giftes beim Discounter unterschrieben werden.

Landesentwicklungsplan: Auch BürgerInnen können mitreden

Wetter (Ruhr) – Die Grünen Wetter sind froh, dass es nach ihrem Antrag im Stadtentwicklungs- und Bauausschuss zu einer engagierten Diskussion über den neuen Landesentwicklungsplan gekommen ist. EN-KreisPositiv werten sie, dass in die Stellungnahme der Stadt nun eine eindeutige Ablehnung der Erdgasförderung durch Fracking aufgenommen wurde. Landesentwicklungsplan: Auch BürgerInnen können mitreden weiterlesen

Grüne diskutieren Wege aus der Strompreisfalle

VerbraucherInnen leiden unter stetig steigenden Strompreisen. Die Grünen Hagen diskutieren mit den BürgerInnen am Mittwoch, den 15.5. um 19 Uhr in der Villa Post über Wege aus der Strompreisfalle. Als Referent und Diskussionspartner kommt Klaus Müller, Vorstand der verbraucherzentrale nrw. Grüne diskutieren Wege aus der Strompreisfalle weiterlesen