Schlagwort-Archive: Christopher Bruckman

Nachtcafé im theaterhagen: „Man ist hässlich, aber die Welt ist schön!“

Hagen – Im Anschluss an die Vorstellung der Verdi-Oper „Otello“, öffnet am kommenden Freitag, 27 Juni 2014 um 22.00 Uhr das Nachtcafé im theaterhagen. Dabei dreht sich diesmal alles um den französischen Maler Henri Toulouse-Lautrec, dem künstlerischen Chronisten des Pariser Amüsierviertels, dem Montmartre. Und amüsant soll es auch an diesem Abend im Nachtcafe zugehen, das verspricht schon der Titel: „Man ist hässlich, aber die Welt ist schön.“ Der Ausflug des Nachtcafés in das Paris der Belle Epoque möchte mit Texten, Chansons und Musik neugierig machen auf Henri Toulouse-Lautrec, den kleinwüchsigen Aristokraten und großen Darsteller einfacher Menschen, dem ab Ende August im Emil-Schumacher-Museum eine Ausstellung gewidmet sein wird.
Nachtcafé im theaterhagen: „Man ist hässlich, aber die Welt ist schön!“ weiterlesen

It’s Tea Time mit zwei Amerikanern

Hagen – Zum nächsten Fünf-Uhr-Tee am 10. April 2014 haben Gastgeber Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum zwei Amerikaner geladen: die Ensemblemitglieder Raymond Ayers und Christopher Bruckman nehmen Platz auf dem Sofa im Theatercafé des theaterhagen. It’s Tea Time mit zwei Amerikanern weiterlesen