Schlagwort-Archive: agentur mark

Prädikat Familienfreundliches Unternehmen verliehen

Verleihung des  2018

agentur mark | Hagen |  Sieben regional ansässige Unternehmen wurden am Donnerstag im Hagener Theater an der Volme vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf der agentur mark GmbH erstmalig mit dem „Prädikat Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neben den neuzertifizierten Unternehmen konnten weitere sieben Unternehmen aus Hagen, dem Ennepe-Ruhr-Kreis und dem Märkischen Kreis ihr Zertifikat von 2016 verlängern. Hinzu kommen 10 Unternehmen der ersten Stunde, die sich seit 2014 nun zum dritten Mal erfolgreich der Begutachtung unterzogen haben.

Alle Prädikats-Unternehmen setzen auf familienfreundliche Maßnahmen, um ihren Beschäftigten die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu erleichtern und um sich neuen Fach- und Führungskräften als attraktive Arbeitgeber zu präsentieren. Denn im Wettbewerb um guten Nachwuchs müssen die Unternehmen dem Wandel der Geschlechterrollen Rechnung tragen: Immer mehr gut ausgebildete (junge) Frauen planen ihre Karrieren und setzen hierbei auch auf eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die entsprechenden betrieblichen Rahmenbedingungen. Da auch Männer sich zunehmend familienverpflichtet fühlen, profitieren alle Beschäftigten gleichermaßen von familienfreundlichen Angeboten.

Unterstützungsangebote für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind ein klarer Standortvorteil für Unternehmen, gerade auch angesichts des demografischen Wandels und einer sich verändernden Arbeitskultur. Vor diesem Hintergrund vergibt das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Märkische Region seit 2014 das Prädikat Familienfreundliches Unternehmen. Premiumpartner 2018 sind neben der agentur mark GmbH die Wirtschaftsförderungsagentur des EN-Kreises, der Märkische Arbeitgeberverband sowie die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen. Weitere Partner aus der Region wie Arbeitsagenturen, Gewerkschaften, Verbände, die Kreishandwerkerschaften und Handwerkskammern sowie das Jobcenter EN, unterstützen die Initiative bereits seit Start in 2014.

unternehmen

Vor mehr als 70 Gästen aus regionalen Unternehmen zeigte sich Dario Weberg, Intendant des Theaters an der Volme, in seinem Grußwort erfreut, dass die Prädikatsverleihung nun zum zweiten Mal in seinem Hause stattfand. In seinem kurzweiligen Eröffnungsbeitrag wies er darauf hin, dass das Thema Vereinbarkeit gerade in der Theaterwelt aufgrund der ungewöhnlichen Arbeitszeiten ein wichtiges Thema, aber auch eine Herausforderung sei. Mit seinen Darbietungen des Sinatra-Songs „That’s life“ und der Rezitation von Heinz Erhards „polyglotter Katze“ sorgte Weberg für einen gutgelaunten Einstieg in die Veranstaltung.

Andreas Lux, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen und hier Repräsentant der Partnerschaft, unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung des Themas für die Wirtschaft und die Region als attraktiven Standort: „Dass der Mittelstand schon immer stark an seiner Belegschaft interessiert war, ist kein Geheimnis. Doch was sich die hier ausgezeichneten Unternehmen alles einfallen lassen, um die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie immer weiter auszubauen, verdient Respekt. Und das Prädikat Familienfreundliches Unternehmen hilft – neben der hervorragenden Vernetzung – unsere starke Region in der Öffentlichkeit noch bekannter zu machen.“

Zum Standard in den zertifizierten Unternehmen gehören verschiedenste Modelle flexibler Arbeitszeiten, Teilzeitberufsausbildung oder Home Office-Lösungen, die den Beschäftigten die Vereinbarkeit von Beruf und Familienarbeit erleichtern. Hinzu kommen eine Vielzahl zusätzlicher Leistungen wie betriebsnahe Kitas, Kinderferienbetreuung oder psychosoziale Beratungsangebote. Mütter und Väter werden während der Elternzeit systematisch eingebunden und bleiben so über die betrieblichen Entwicklungen auf dem Laufenden. Der sukzessive Wiedereinstieg nach der Elternzeit oder einer Angehörigenpflege ist in fast allen Fällen möglich.

Unternehmen, die sich für das Prädikat 2019 interessieren (Start: Spätherbst 2018), können sich direkt wenden an: Laura Hoff, Tel. 02331-488 78 41, hoff@agenturmark.de

 

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf wird gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union und Beiträgen der Stadt Hagen, des Ennepe-Ruhr-Kreises und des Märkischen Kreises. Mehr Infos unter www.agenturmark.de

Werbeanzeigen

Gezielte Förderung weiblicher Nachwuchskräfte mit Mentoring

Hagen – Mit dem Mentoringprogramm next step unterstützt das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Märkische Region der agentur mark GmbH in Kooperation mit der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen die Förderung weiblicher Beschäftigter.Teilnehmen können insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen aus Hagen, dem Ennepe-Ruhr-Kreis und … Gezielte Förderung weiblicher Nachwuchskräfte mit Mentoring weiterlesen

Noch Plätze frei bei Nachqualifizierung für Pflegehelfer

Ausbildung / Beruf

Hagen – Altenpflegeunternehmen, die an- und ungelernte Pflegehelfer zu examinierten Fachkräften in der Altenpflege nachschulen lassen wollen, haben im Frühjahr die Möglichkeit dazu. Noch Plätze frei bei Nachqualifizierung für Pflegehelfer weiterlesen

Familienbewusste Maßnahmen in der Pflegebranche

Hagen – Familienfreundlichkeit in Pflegeunternehmen ist das Thema einer
Infoveranstaltung der Projekts „Zukunft.Pflege“ in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Frau
& Beruf Märkische Region am 11. Dezember in der agentur mark. Familienbewusste Maßnahmen in der Pflegebranche weiterlesen

Unterstützung für neue berufliche Perspektiven

(17:40 Uhr) Mit einem neuen Förderprogramm unterstützt das Land NRW berufliche Veränderungs- und Entwicklungsprozesse. Wer mit seiner aktuellen beruflichen Situation unzufrieden ist, kann das kostenlose Beratungsangebot nutzen. Auch Personen, die nach längerer Erziehungs- oder Pflegepause in den Beruf zurückkehren oder die ihre beruflichen Qualifikationen im Ausland erworben haben, können beraten werden. Unterstützung für neue berufliche Perspektiven weiterlesen

Unterstützungsangebote für die Pflegebranche

icon20136006002.png(15:00 Uhr) Unternehmen der Pflegebranche konnten sich gestern bei einer Infoveranstaltung des Projektes „Zukunft.Pflege“ in der agentur mark informieren, wie sie sich unter Nutzung von Beratungs- und Unterstützungsangeboten für die Zukunft aufstellen können. Experten und Praktiker stellten den rund 40 Teilnehmern verschiedene Förderangebote vor. Häufig sind geeignete Maßnahmen für die Unternehmen alleine zu teuer. Hier bieten das Land und der Bund Entlastung, indem Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern unterstützt oder eine professionelle Beratung bei Umstrukturierungen im Betrieb gefördert werden. Unterstützungsangebote für die Pflegebranche weiterlesen

Gewinner nimmt Preis entgegen

Florian Lam und Erik O. Schulz (Foto: agentur mark)
Florian Lam und Erik O. Schulz (Foto: agentur mark)

(16:45 Uhr) Der Gewinner des ersten Preises des Gewinnspiels zur Ausbildungsmesse Hagen hat heute seinen Preis entgegen genommen. Erik O. Schulz, Geschäftsführer der agentur mark GmbH, überreichte Florian Lam den Tablet-PC in den Räumlichkeiten der agentur mark. Der 16-jährige, der die 10. Klasse des Fichte-Gymnasiums besucht, hatte den gesuchten Fehler im Messekatalog gefunden und war als Gewinner ausgelost worden. Den Gewinnern des zweiten und dritten Preises wurde ihr Gewinn zugeschickt.

Veranstaltung informiert über Unterstützungsangebote für Pflegebranche

(11:55 Uhr) Die Pflegebranche sucht dringend nach Fachkräften. Der Bedarf kann aber derzeit wegen schwieriger Arbeitsbedingungen und fehlender Qualifikationen kaum gedeckt werden. Wie sich Unternehmen der Pflegebranche fit machen können für die Zukunft, erfahren sie bei einer Infoveranstaltung des Projektes „Zukunft.Pflege“ am 18. Juli 2013 in der agentur mark. Veranstaltung informiert über Unterstützungsangebote für Pflegebranche weiterlesen

Ausbildungsmesse Hagen übertrifft Erwartungen

icon20136006002.png(15:10 Uhr) Über 100 Aussteller präsentieren heute ihre Ausbildungsangebote bei der ersten Ausbildungsmesse Hagen im Gewerbegebiet Kückelhausen. In den Gebäuden der Kreishandwerkerschaft und des SIHK-Bildungszentrums sowie in großen Zelten auf dem Außengelände zeigen sie die ganze Vielfalt der heimischen Wirtschaft. Schirmherr Oberbürgermeister Jörg Dehm dankte in seiner Eröffnungsrede den Veranstaltern agentur mark GmbH, Kreishandwerkerschaft Hagen, Märkischer Arbeitgeberverband und Südwestfälische Industrie und Handelskammer, die mit ihrer Zusammenarbeit erst das Zustandekommen der Messe ermöglicht hätten. „Wir begründen damit eine gute Tradition“, so Dehm. Das hohe Interesse der Aussteller und der Schüler habe die Erwartungen an die Ausbildungsmesse noch übertroffen. Er zeigte sich überzeugt davon, dass Hagen beim Übergang von der Schule in den Beruf gut aufgestellt sei. Ausbildungsmesse Hagen übertrifft Erwartungen weiterlesen

Vorbilder werben für weiblichen Nachwuchs in Männerberufen

icon20136006002.png(11:10 Uhr) Weibliche Fach- und Führungskräfte aus der gesamten Region waren Mitte Juni zu Gast bei der Veranstaltung „Role Models Märkische Region“ in der agentur mark. Sie waren dem Aufruf des Kompetenzzentrums Frau & Beruf gefolgt, sich als Vorbilder (engl. role models) für weibliche Nachwuchskräfte in frauenuntypischen Berufen zur Verfügung zu stellen.Viele der rund zwanzig zukünftigen Vorbilder kommen aus dem sog. MINT-Bereich, arbeiten also in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik.  Vorbilder werben für weiblichen Nachwuchs in Männerberufen weiterlesen

Weibliche Fachkräfte für Vorbilder-Projekt gesucht

icon20136006002.png(11:00 Uhr) Hagen/Westf. – Auftaktveranstaltung am 14. Juni in Hagen – Frauen in naturwissenschaftlichen oder technischen Berufen sind eher selten. Bei einer Veranstaltung am 14. Juni in der agentur mark informiert das Kompetenzzentrum Frau & Beruf über das Projekt „Role Models Märkische Region“, in dem sich Frauen als Vorbilder engagieren können. Für das Projekt sucht das Kompetenzzentrum Frauen, die in den sogenannten MINT-Berufen, also Mathematik, IT, Naturwissenschaft oder Technik arbeiten. Weibliche Fachkräfte für Vorbilder-Projekt gesucht weiterlesen

WDR Lehrstellenbus unterstützt Ausbildungsmesse Hagen

icon20136006002.png(Hagen/Westf.) Der WDR Lehrstellen Bus wird auf seiner diesjährigen NRW-Tour auch die Ausbildungsmesse Hagen am 28. Juni besuchen. Der hellblaue Doppeldeckerbus ist Teil der WDR Lehrstellenaktion. Im Bus können sich die Schüler bei Vertretern der Agentur für Arbeit und des WDR Lehrstellenteams rund um das Thema Berufswahl, Ausbildung und Studium informieren. Außerdem gibt es konkrete Informationen zu freien Ausbildungsplätzen und einen Bewerbungsmappen-Check. WDR Lehrstellenbus unterstützt Ausbildungsmesse Hagen weiterlesen

Soft Skills mit Methoden der Kunst entwickeln

icon20136006002.pngPotentiale entwickeln und Neues entdecken

Ein besonderes Angebot für alle, die die Kunst für die Entwicklung ihrer kreativen Persönlichkeit entdecken wollen, bietet die VHS Hagen im Rahmen ihrer Zusammenarbeit mit märkischen Volkshochschulen unter dem Dach der Akademie Mark an. Es wird in exklusiven Kleingruppen von zwei bis maximal fünf Teilnehmenden gearbeitet. Der Kurs findet am Freitag, 19. April, in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38,  in der Zeit von 14:00 bis 19:00 Uhr statt. Soft Skills mit Methoden der Kunst entwickeln weiterlesen

Über 100 Aussteller bei der 1. Hagener Ausbildungsmesse

icon20136006002.pngÜber 100 Unternehmen, Hochschulen und Bildungsdienstleister aus Hagen und Umgebung nehmen an der 1. Ausbildungsmesse Hagen am 28. Juni im Gewerbegebiet Kückelhausen teil. Die Aussteller präsentieren dort rund hundert Berufsbilder aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung. Zusätzlich präsentieren die Hochschulen der Region ihr vielfältiges Studienangebot.
„Die hohe Zahl an Ausstellern übertrifft die Erwartungen der Veranstaltergemeinschaft“, freut sich Erik O. Schulz von der agentur mark. Einen besseren Beweis für die hohe Ausbildungsbereitschaft der heimischen Wirtschaft könne es nicht geben. Über 100 Aussteller bei der 1. Hagener Ausbildungsmesse weiterlesen

Familienfreundlichkeit fängt in den Köpfen an

Josef Schulte bei der Begrüßung der Gäste Foto: Andreas Langmann
Josef Schulte bei der Begrüßung der Gäste Foto: Andreas Langmann

Um familienfreundliche Unternehmenskultur in der Region ging es gestern in der agentur mark. In den Beiträgen und der anschließenden Diskussion spielten Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit familienfreundlicher Maßnahmen eine zentrale Rolle. Die Auswahl der Gäste verhieß tiefe Einsichten und eine spannende Diskussion. Eingeladen waren Angelika Schulte, Geschäftsführerin der KB Schmiedetechnik GmbH, Oliver Hermeier, REWE Markt GmbH, Gerd Steuber vom Fachbereich Jugend und Soziales sowie Simone Sturm, Pflegedirektorin bei den Krankenhäusern der Contilia Gruppe. Familienfreundlichkeit fängt in den Köpfen an weiterlesen

Das wird ein guter Tag! (Kommentar)

Ausbildungsmesse am 28. Juni

(HL.) Es gibt viele Pressekonferenzen, alle haben ihren Sinn und ihre Berechtigung und trotzdem stechen da so manche als besonders erwähnenswert heraus. Das wird ein guter Tag! (Kommentar) weiterlesen

Neu: Beratung zur beruflichen Entwicklung

schneller150.gifMit dem neuen Programm „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ unterstützt das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium Menschen bei Veränderungen im Berufsleben, die in NRW wohnen oder arbeiten. Das kostenlose Beratungsangebot richtet sich an Frauen und Männer, die sich beruflich weiterentwickeln oder neu orientieren wollen. Neu: Beratung zur beruflichen Entwicklung weiterlesen

Kick-Off-Veranstaltung von Zukunft

schneller150.gif(DiLa) Am 27. Februar 2013 lädt die agentur mark GmbH zu einer wichtigen Fortbildungsveranstaltung zum hochaktuellem Thema Pflege und Gesundheitsbranche ein. Unter dem Hintergrund der Demographie und des gleichzeitigen Mangels an Fachkräften wird es um die Gewinnung, besonders junger Menschen, für den Pflegeberuf gehen. Kick-Off-Veranstaltung von Zukunft weiterlesen