Schlagwort-Archive: ADAC

ADAC: Kraftstoffpreise weiterhin auf hohem Niveau

(10:50 Uhr) Autofahrer müssen beim Tanken laut ADAC Kraftstoffdatenbank zu tief in die Tasche greifen. Für den Liter Super E10 muss im bundesweiten Schnitt 1,596 Euro bezahlt werden, für den Liter Diesel 1,435 Euro. ADAC: Kraftstoffpreise weiterhin auf hohem Niveau weiterlesen

Sommerhitze mit Schattenseiten / Ab 25 Grad steigt das Unfallrisiko

(10:15 Uhr) Jeder siebte Verkehrsunfall mit Verletzten ereignet sich an heißen Sommertagen mit Temperaturen von 25 Grad und mehr. Das hat die ADAC Unfallforschung in einer aktuellen Untersuchung ermittelt. Sommerhitze mit Schattenseiten / Ab 25 Grad steigt das Unfallrisiko weiterlesen

Alternative Antriebe auf dem Vormarsch

icon20136006002.png(10:00 Uhr) ADAC Pkw-Monitor ermittelt aktuelle Markttrends bei Neuwagenkäufen / Benziner und Dieselmotoren weiterhin am beliebtesten –  Benzin- und Dieselmotoren sind nach wie vor die bevorzugten Antriebsformen beim Kauf eines Neuwagens. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle ADAC Pkw-Monitor, der zweimal jährlich aktuelle Markttrends ermittelt. Überraschend: Knapp 20 Prozent der über 4 000 Teilnehmer an der ADAC Mitgliedern können sich vorstellen, künftig in mit Hybrid, Gas oder Elektromotor angetriebenen Wagen unterwegs zu sein. Alternative Antriebe auf dem Vormarsch weiterlesen

Benzin knapp vier Cent teurer als vor einer Woche

icon20136006002.png(22:00 Uhr) Benzin ist innerhalb einer Woche 3,7 Cent je Liter teurer geworden. Wie die aktuelle Auswertung der ADAC Kraftstoffpreisdatenbank zeigt, kostet ein Liter Super E10 in Deutschland im Schnitt derzeit 1,597 Euro. Auch für Diesel müssen die Autofahrer jetzt deutlich tiefer in die Tasche greifen: Ein Liter kostet aktuell 1,440 Euro, das sind  2,5 Cent mehr als in der Vorwoche. Benzin knapp vier Cent teurer als vor einer Woche weiterlesen

Raststätten im ADAC Test besser als Autohöfe

icon20136006002.png(21:00 Uhr) Service und Familienfreundlichkeit wird großgeschrieben, Preise aber deutlich höher / Eklatante Hygienemängel in drei Betrieben –  Die Pause an einer Autobahn-Raststätte lässt sich meistens in entspannter und familienfreundlicher Atmosphäre verbringen – ist allerdings auch wesentlich teurer als der Halt auf einem Autohof. Das ist das zentrale Ergebnis des aktuellen ADAC Test von je 20 Raststätten und Autohöfen entlang wichtiger Reiserouten in Deutschland. Raststätten im ADAC Test besser als Autohöfe weiterlesen

Neuer ADAC Spritpreisvergleich in Städten

icon20136006002.png(15:45 Uhr) Der ADAC Spritpreisvergleich in 20 Städten wird neu gestaltet: Ab sofort analysiert der Club monatlich den lokalen Kraftstoffmarkt in den 16 Landeshauptstädten und den weiteren vier größten deutschen Städten (Köln, Frankfurt am Main, Dortmund und Essen). Wie die heutige ADAC Auswertung an den Markentankstellen zeigt, gibt es Schwankungen bis zu vier Cent sowohl beim Literpreis für Diesel als auch für Super E10: In Erfurt tanken Dieselfahrer mit durchschnittlich 1,462 Euro am günstigsten, gefolgt von Magdeburg  (1,469 Euro) und Köln (1,472). Am teuersten fahren Diesel-Pkw in Frankfurt am Main mit 1,502 Euro, gefolgt von Kiel mit 1,497 Euro und Wiesbaden mit 1,494 Euro pro Liter.  Neuer ADAC Spritpreisvergleich in Städten weiterlesen

ADAC Stauprognose für den 19. bis 21. Juli

icon20136006002.png(10:30 Uhr) Am Freitag, 19. Juli 2013, beginnen in Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten Bundesland, die Sommerferien. Deshalb wird der Verkehr in alle Richtungen stark zunehmen. Gleichzeitig erwartet der ADAC die erste Rückreisewelle, da in Hamburg, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein die Sommerferien in zwei Wochen zu Ende gehen. Auf folgenden Strecken muss mit langen Staus gerechnet werden: ADAC Stauprognose für den 19. bis 21. Juli weiterlesen

Feiertage in Europa 2013

Wer seinen Urlaub im europäischen Ausland verbringt, sollte die Feiertage am jeweiligen Reiseziel einplanen. Wie in Deutschland, bleiben an den Feiertagen auch im Ausland viele Geschäfte, Banken und Behörden geschlossen. Der ADAC hat die wichtigsten Feiertage im Jahr 2013 zusammengestellt, die nicht auf einen Sonntag fallen. Feiertage in Europa 2013 weiterlesen

Auf dem Weg zur Schule passieren zu viele Unfälle

(15:00 Uhr) Im Jahr 2011 ereigneten sich in Deutschland nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung rund 114 000 Schulwegunfälle. In knapp 4 800 Unfälle waren Schüler involviert, die zu Fuß auf dem Weg in die Schule oder nach Hause unterwegs waren. 23 000 Mal kamen sie als Radfahrer zu Schaden. Auf dem Weg zur Schule passieren zu viele Unfälle weiterlesen

Schilderwald nervt Autofahrer

icon20136006002.png(21:30 Uhr) Auf Deutschlands Straßen stehen zu viele Verkehrsschilder. Dieser Meinung waren knapp zwei Drittel der gut 1 000 Autofahrer, die an einer aktuellen Befragung des ADAC teilgenommen haben. Fast drei Viertel der Befragten wünschen sich, dass die Flut von Werbeschildern und -plakaten eingedämmt wird. 38 Prozent meinten, der Wald aus Park- und Halteverbotsschildern gehöre kräftig durchforstet. Schilderwald nervt Autofahrer weiterlesen

Autokosten-Index: Kosten für Kauf und Unterhalt von Pkw leicht gestiegen

Verhältnismäßig niedrigen Kraftstoffpreisen haben es deutsche Autofahrer zu verdanken, dass die Kosten für den Kauf und den Unterhalt eines Pkw derzeit nur um 0,5 Prozent über dem Wert des Juni 2012 liegen. Gleichzeitig sind die allgemeinen Lebenshaltungskosten im Vorjahresvergleich um 1,8 Prozent gestiegen. Autokosten-Index: Kosten für Kauf und Unterhalt von Pkw leicht gestiegen weiterlesen

Berauscht am Steuer: Harte Strafen in ganz Europa

Drogen aller Art haben im Straßenverkehr nichts verloren. Wer gegen dieses Verbot verstößt, wird in ganz Europa hart bestraft. Wer in Deutschland berauscht Auto fährt, muss mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro rechnen. Außerdem wird der Führerschein für einen Monat entzogen und eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) angeordnet. Noch höhere Strafen drohen bei drogenbedingten Ausfallerscheinungen im Verkehr. So sieht es laut ADAC in den beliebtesten Autoreiseländern in Europa aus: Berauscht am Steuer: Harte Strafen in ganz Europa weiterlesen

Im Sommer mit dem Auto unterwegs: Was ist erlaubt – und was nicht?

icon20136006002.png(22:00 Uhr) Wer im Hochsommer mit dem Auto in Deutschland unterwegs ist, sollte in Sachen Bekleidung und Verhalten einige Punkte beachten. Mit den Temperaturen steigt auch der Wunsch nach lockerem Schuhwerk. Generell gilt: Grundsätzlich ist das Fahren mit Flip Flops oder sogar barfuss erlaubt. Allerdings droht demjenigen, der mit unzureichendem Schuhwerk an einem Unfall beteiligt ist, ein Mitverschulden – wenn etwa nicht kräftig genug gebremst wurde. In einem solchen Fall kann es jedoch Probleme mit der Versicherung geben. Ansonsten gibt es hierzulande keine besondere Kleiderordnung für das Auto. Wer in Bikini oder Badehose am Steuer sitzt, hat keine Strafe zu befürchten. Im Sommer mit dem Auto unterwegs: Was ist erlaubt – und was nicht? weiterlesen

ADAC setzt Reisen und Ausflüge nach Kairo aus

(15:30 Uhr) Angesichts der weiterhin angespannten und unübersichtlichen Lage in Ägypten bietet der ADAC allen Urlaubern, die über ADAC Reisen gebucht haben, bis zum 20. Juli 2013 kostenlose Umbuchungen und Stornierungen für Reisen nach Kairo und für Nilkreuzfahrten an. Alle ADAC Ausflüge nach Kairo, Luxor und Assuan sind bis einschließlich 20. Juli 2013 abgesagt. ADAC setzt Reisen und Ausflüge nach Kairo aus weiterlesen

Baustellen gleich Staustellen!

(10:30 Uhr) Der Countdown läuft: Am zweiten Juliwochenende beginnen in Sachsen-Anhalt die Sommerferien, zusammen mit den Bundesländern Sachsen und Thüringen. Damit starten erneut viele Autofahrer nicht nur in die schönste Zeit des Jahres, sondern auch vielerorts in den Stau. Insgesamt werden dann die Schulen in 13 Bundesländern geschlossen haben. Schon jetzt rollt eine große Reisewelle durch die halbe Bundesrepublik.     Baustellen gleich Staustellen! weiterlesen

ADAC Stauprognose für den 12. bis 14. Juli

icon20136006002.png(14:00 Uhr) Mit dem Ferienbeginn in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wird am kommenden Wochenende die „heiße Phase“ im  Sommerreiseverkehr eingeleitet. Jetzt sind Urlauber aus 13 Bundesländern auf Achse. Hinzu kommen Reisende aus allen Teilen der Niederlande. Vor allem am Freitagnachmittag und am Samstag muss auf folgenden Strecken mit langen Staus und stockendem Verkehr gerechnet werden:

ADAC Stauprognose für den 12. bis 14. Juli weiterlesen

Deutschland zieht nach: Warnweste gehört in jedes Autos

icon20136006002.png(8:20 Uhr) Der Bundesrat hat in seiner heutigen Sitzung eine Warnwestenpflicht für Deutschland beschlossen und folgt damit dem Vorbild seiner Nachbarstaaten. Wer bislang noch keine Warnweste im Auto hat, sollte sich laut ADAC zügig eine entsprechende Weste (Europäische Norm EN 471) zulegen und – ebenso wie das Warndreieck – mitführen. Spätestens ab dem 1. Juli 2014 muss in jedem Fahrzeug eine Weste vorhanden sein. Die neue Regelung betrifft alle in Deutschland zugelassenen Pkw, Lkw und Busse; Motorräder bleiben ausgenommen. Deutschland zieht nach: Warnweste gehört in jedes Autos weiterlesen

Nach Zustimmung im Bundesrat: Punktereform endgültig beschlossen

(12:10 Uhr) Der Bundesrat hat heute der größten Reform in der über 50-jährigen Geschichte der Flensburger Punktekartei zugestimmt. Damit steht einem Umbau des Registers, in dem aktuell über neun Millionen Bundesbürger eingetragen sind, nichts mehr im Weg. Nach Zustimmung im Bundesrat: Punktereform endgültig beschlossen weiterlesen

Nach Machtwechsel in Ägypten: Urlaubsregionen weiterhin für Touristen sicher

icon20136006002.png(14:30 Uhr) Urlauber sollten sich mit Reiseveranstalter in Verbindung setzen / ADAC Reisen setzt Ausflüge nach Kairo aus Ägypten-Urlauber, die nach dem jüngsten politischen Machtwechsel im nordafrikanischen Land verunsichert sind, sollten sich vor Reiseantritt mit ihrem Reiseanbieter in Verbindung setzen, um etwaige Umbuchungen zu besprechen. Aus Kulanzgründen bieten einige Veranstalter die Möglichkeit, kostenlos umzubuchen oder die Reise zu einem späteren Zeitpunkt anzutreten. Nach Machtwechsel in Ägypten: Urlaubsregionen weiterhin für Touristen sicher weiterlesen

Was tun, wenn es im Urlaub kracht

icon20136006002.png(22:00 Uhr) Wer im Ausland in einen Verkehrsunfall verwickelt wird, sollte laut ADAC folgende Tipps beachten. Nach einem Unfall gilt generell: sofort anhalten, die Unfallstelle sichern und gegebenenfalls Verletzten helfen! Außerdem sollten Kennzeichen, Name und Anschrift von Fahrer und Halter der beteiligten Fahrzeuge sowie deren Haftpflichtversicherung und Versicherungsnummer notiert werden. Diese Details lassen sich mit Hilfe des Europäischen Unfallberichts, der neben einer Grünen Versicherungskarte mit dem Geltungsbereich des Urlaubslandes in jedem Fahrzeug vorhanden sein sollte, dokumentieren. Was tun, wenn es im Urlaub kracht weiterlesen

Trotz Erholung an den Rohstoffmärkten: Sprit immer noch zu teuer

(13:00 Uhr) Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind gegenüber der Vorwoche gesunken. Laut ADAC kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel derzeit 1,549 Euro und damit 1,6 Cent weniger als vor Wochenfrist. Auch Diesel ist günstiger: Trotz Erholung an den Rohstoffmärkten: Sprit immer noch zu teuer weiterlesen

Höhere Bußgelder in Österreich ab 1. Juli

Wer in Österreich falsch parkt oder geblitzt wird, muss künftig mit höheren Bußgeldern rechnen. Ab. 1. Juli wird der Strafrahmen für sogenannte Organmandate (meist Parkverstöße, die an Ort und Stelle verhängt werden) von 36 auf 90 Euro erhöht. Höhere Bußgelder in Österreich ab 1. Juli weiterlesen

ADAC Motorsport-Veranstaltungen auch 2014 auf dem Nürburgring

(22:00 Uhr) Auch im kommenden Jahr trägt der ADAC seine Rennen auf dem Nürburgring aus. Der zweitgrößte Automobilclub der Welt verlängerte mit der Nürburgring Betriebsgesellschaft GmbH die Verträge für ein weiteres Jahr. Somit finden auch 2014 ein ADAC GT Masters Wochenende, das ADAC 24h-Rennen, der Internationale ADAC Truck Grand Prix, das ADAC Eifelrennen um den Jan-Wellem-Pokal, ein Lauf zur Blancpain Series und das RGB Saisonfinale auf der Traditionsrennstrecke in der Eifel statt.  ADAC Motorsport-Veranstaltungen auch 2014 auf dem Nürburgring weiterlesen

ADAC Stauprognose für den 28. bis 30. Juni

icon20136006002.pngSommerferien jetzt in sieben Bundesländern – Mit dem Ferienbeginn in Bremen und Niedersachsen haben in sieben Bundesländern die Schulen geschlossen. Auch im Süden der Niederlande gibt es ab kommendem Wochenende schulfrei. Viele Urlauber werden sich – vor allem am Freitagnachmittag und am Samstag – auf den Weg zur Küste oder in Richtung Süden machen. Laut ADAC werden die Staus auf den Autobahnen zwar länger als am vergangenen Wochenende, die ganz langen Blechkolonnen bleiben jedoch noch aus.  Auf folgenden Strecken muss man längere Fahrtzeiten einplanen: ADAC Stauprognose für den 28. bis 30. Juni weiterlesen

Urlaub mit dem Wohnmobil: Vorbereitung ist das A und O

icon20136006002.png(13:00 Uhr) Urlauber, die erstmals mit einem Wohnmobil in den Urlaub starten möchten, sollten sich optimal vorbereiten. Vor Reiseantritt sollten verschiedene Fahrsituationen geübt werden, wie das Rangieren, Kurven- und Bremsverhalten. Auch über die korrekte Beladung des Wohnmobils, sollten sich Reisende vorab genau informieren. Falsch gesicherte Ladung kann nicht nur die Insassen verletzten, sondern auch die Fahrstabilität des Wohnmobils beeinflussen. Urlaub mit dem Wohnmobil: Vorbereitung ist das A und O weiterlesen

Wer bei Hagel, Sturm und Hochwasser zahlt

icon20136006002.pngADAC-Tipps für Gewitterschäden am Fahrzeug – Hagel, Sturm, Hochwasser – wer zahlt bei zerschlagenen Autoscheiben oder zerbeulten Motorhauben? Laut ADAC ist auf der sicheren Seite, wer eine Kfz-Teilkaskoversicherung hat. Diese greift auch bei Sturmschäden durch ausgerissene Äste oder herabgefallene Dachziegel. Allerdings hat die Teilkaskoversicherung auch bei Unwettern ihre Grenzen.  Wer bei Hagel, Sturm und Hochwasser zahlt weiterlesen

ADAC: Die Sommerreisewelle rollt langsam an

icon20136006002.png(5:00 Uhr) ADAC Stauprognose für den 21. bis 23. Juni –  In den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein beginnen in den nächsten Tagen die Sommerferien. Damit ist der Startschuss zur Sommerreisesaison 2013 gefallen. Endlose Staus erwartet der ADAC am ersten Reisewochenende zwar noch nicht, aber in Richtung Küsten oder in den Süden kann es – vor allem am Samstag – zu Zwangspausen auf den Fernstraßen kommen. Davon werden vor allem folgende Strecken betroffen sein: ADAC: Die Sommerreisewelle rollt langsam an weiterlesen

Ferientermine in Deutschland müssen flexibler werden

(3:00 Uhr) Der Deutsche Tourismusverband hat sich dafür ausgesprochen, Ferien künftig immer an einem Montag starten und an einem Freitag enden zu lassen. Der ADAC kritisiert diesen Vorschlag, da durch eine solche Regelung die Straßen an den Wochenenden noch stärker belastet würden. Ferientermine in Deutschland müssen flexibler werden weiterlesen

Unruhen in der Türkei

ADAC: In Urlaubsgebieten am Meer derzeit kein kostenfreier Rücktritt möglich

Aktuell gibt es vom Auswärtigen Amt noch keine Reisewarnung für die Türkei. Viele Urlauber sind durch die anhaltenden Unruhen im Land dennoch verunsichert. Aus rechtlicher Sicht ist laut ADAC ein kostenfreier Rücktritt für Reisen in die Türkei derzeit nicht möglich. Unruhen in der Türkei weiterlesen

Radfahren in Dortmund – aber sicher!

Dortmund150(17:00 Uhr) Dortmund – Polizei berät mit Kooperationspartnern Nutzer von Pedelec und Co. – Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages unter dem Motto „Klare Sache – Mobil ohne Auto“ am Sonntag 16. Juni in Dortmund, möchte die Direktion Verkehr des Polizeipräsidiums Dortmund, auf die Beratungsangebote hinweisen, die es auf dem Friedensplatz für Nutzer und Interessierte von Pedelecs und E-Bikes gibt. Insbesondere Reaktions – und Sehtests, sowie einen Fahrradsimulator stellt die Verkehrswacht Dortmund von 14:00 Uhr bis 18.00 Uhr zur Verfügung. Radfahren in Dortmund – aber sicher! weiterlesen

ADAC: In vielen Ländern Licht und Warnweste Pflicht

Autourlauber sollten sich vor Fahrtantritt über die im Reiseland geltenden Verkehrsbestimmungen informieren. Denn, anders als in Deutschland, gilt in vielen europäischen Ländern beispielsweise eine ganzjährige Lichtpflicht am Tag. Auch an eine Warnweste im Auto müssen Reisende in vielen Ländern denken. ADAC: In vielen Ländern Licht und Warnweste Pflicht weiterlesen

ADAC Stauprognose für den 14. bis 16. Juni

(5:00 Uhr) Die Ruhe vor dem Sturm/Behinderungen durch Hochwasser – Die Sommerferien rücken in einigen Bundesländern zwar schon in greifbare Nähe, aber laut ADAC wird es am kommenden Wochenende noch einmal relativ ruhig auf den Autobahnen bleiben. Allerdings kann der Verkehr vor Baustellen ab und an ins Stocken geraten. Gebaut wird derzeit vor allem auf folgenden Strecken: ADAC Stauprognose für den 14. bis 16. Juni weiterlesen

Viele europäische Autobahnen völlig überlastet

icon20136006002.png(20:25 Uhr) ADAC: Hier wird es in der Urlaubszeit am schlimmsten – Chronische Überlastung und Baustellen sorgen laut ADAC auch in diesem Jahr für Staus und lange Warteschlangen auf Europas Hauptverkehrsrouten. Der ADAC hat die Problemstrecken zusammengefasst: Viele europäische Autobahnen völlig überlastet weiterlesen

Studie zeigt volkswirtschaftlichen Nutzen des Pkw-Verkehrs

(12:50 Uhr) ADAC: Verkehrsverteuerung schmälert Wettbewerbsfähigkeit – Der volkswirtschaftliche Nutzen des Pkw-Verkehrs in Deutschland übersteigt die von ihm verursachten Kosten bei weitem. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die der ADAC in Auftrag gegeben hat. Studie zeigt volkswirtschaftlichen Nutzen des Pkw-Verkehrs weiterlesen

Was tun, wenn das Wasser weg ist

icon20136006002.png(21:00 Uhr) ADAC: Ohne Fachmann das Auto nicht starten – Wer in überfluteten Gebieten nach dem Rückgang des Wassers das Auto wieder starten möchte, sollte folgende ADAC Tipps beachten. Auf gar keinen Fall die Zündung einschalten und das Fahrzeug bewegen! Denn, wenn das Wasser bis zum Luftansaugkanal gelangen konnte, droht ein kapitaler Motorschaden (Wasserschlag). Am besten setzen sich Betroffene zuerst mit ihrer Versicherung in Verbindung. Diese muss eine Einschätzung geben, wie mit dem Fahrzeug weiter zu verfahren ist. Nur so geht man auf Nummer sicher! Wichtig: Das beschädigte Fahrzeug fotografieren. Was tun, wenn das Wasser weg ist weiterlesen

ADAC: Die Spritpreise sind zu hoch

(11:30 Uhr) Hagen/Westf. – Rohöl billiger, der Euro stärker und doch steigen die Kraftstoffpreise – das passt nicht zusammen! Die aktuelle Auswertung der ADAC Kraftstoffpreisdatenbank zeigt, dass ein Liter Super E10 gegenüber der Vorwoche um zwei Cent teurer ist und derzeit im bundesweiten Mittel 1,550 Euro kostet. der Dieselpreis kletterte um 1,8 Cent auf 1,394 Euro.  ADAC: Die Spritpreise sind zu hoch weiterlesen

Überschwemmung: Autos nur bedingt wasserfest

icon20136006002.png(19:45 Uhr) ADAC: Pegelstand im Fahrzeug beeinflusst Schadenshöhe – Die schweren Überschwemmungen der vergangenen Tage haben zu großen Schäden auch an Fahrzeugen geführt. Was tun, wenn der Pkw nicht rechtzeitig vor den Wassermassen gerettet werden konnte? Lohnt es sich, den Wagen „trocken zu legen“, oder ist der Aufwand zu groß? Der ADAC hat dazu Informationen zusammengestellt. Grundsätzlich gilt: Ein Auto, das im Hochwasser steht, sollte nicht angelassen werden. Überschwemmung: Autos nur bedingt wasserfest weiterlesen

ADAC: Hochwasser hat Europa im Griff

icon20136006002.png(19:30 Uhr) Keine rasche Normalisierung der Lage – Die sintflutartigen Regenfälle am vergangenen Wochenende haben in weiten Teilen Deutschlands sowie in mehreren Nachbarländern zu chaotischen Verkehrsverhältnissen geführt. Auch Autobahnen und Hauptdurchgangsstraßen sind betroffen. Darüber hinaus sind derzeit zahlreiche Bundes-, Landes-, Kreis- und Innerortsstraßen unpassierbar. Eine rasche Normalisierung der Lage ist trotz nachlassender Niederschläge nicht in Sicht.  ADAC: Hochwasser hat Europa im Griff weiterlesen

ADAC Stauprognose für den 7. bis 9. Juni

(3:30 Uhr) Keine langen Staus in Sicht / Behinderungen durch Überschemmungen – Der Pfingstreiseverkehr ist vorbei, die Sommerreisesaison noch nicht eröffnet. Daher wird das Verkehrsaufkommen laut ADAC am kommenden Wochenende eher ruhig verlaufen. ADAC Stauprognose für den 7. bis 9. Juni weiterlesen

ADAC: Überschwemmung – Teilkasko deckt Schäden am Pkw

(3:00 Uhr) Aber grobe Fahrlässigkeit gefährdet Versicherungsschutz –  Die starken Regenfälle der vergangenen Tage haben vielerorts zu schweren Überschwemmungen mit großen Schäden geführt. Bezogen auf das Auto: Welcher Schutz besteht bei Teil- und Vollkaskoversicherungen? ADAC: Überschwemmung – Teilkasko deckt Schäden am Pkw weiterlesen

ADAC: Spritpreise sinken deutlich

(13:20 Uhr) Endlich mal gute Nachrichten von den Tankstellen: Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind im Vergleich zur Vorwoche deutlich gesunken. Wie die aktuelle Auswertung der ADAC Kraftstoffpreisdatenbank zeigt, fiel der Preis für einen Liter Super E10 binnen Wochenfrist um 2,4 Cent auf durchschnittlich 1,530 Euro. ADAC: Spritpreise sinken deutlich weiterlesen

Neun von 16 Elektro-Fahrrädern fallen im ADAC Test durch

icon20136006002.png(7:15 Uhr) Gebrochene Rahmen und Lenker, schlechte Bremsen und Störfunk – Pedelecs offenbaren teilweise eklatante Sicherheitsmängel – Katastrophale Ergebnisse im aktuellen Pedelec-Test von ADAC und Stiftung Warentest: Die Elektro-Fahrräder der Hersteller Leviatec, Kreidler, KTM, Sinus, Flyer, Top Velo, Fischer, Victoria und Raleigh sind bei der Untersuchung glatt durchgefallen – gleich neun Mal lautete das vernichtende ADAC Urteil „mangelhaft“! Neun von 16 Elektro-Fahrrädern fallen im ADAC Test durch weiterlesen

Aktuelle ADAC Umfrage zur Elektromobilität: Ernüchterung bei deutschen Autofahrern

icon20136006002.png(7:30 Uhr) Deutschlands Autofahrer stehen Elektroautos immer skeptischer gegenüber. Das ist das Ergebnis der ADAC Umfrage „Elektromobilität 2013“. Im Vergleich zum Jahr 2011 sind die Erwartungen an diese alternative Form von Mobilität deutlich gesunken – ebenso wie die Bereitschaft, offensichtliche Schwächen der Elektromobilität, beispielsweise lange Ladezeiten, zu akzeptieren. Aktuelle ADAC Umfrage zur Elektromobilität: Ernüchterung bei deutschen Autofahrern weiterlesen

E10 leicht gestiegen, Diesel stagniert

(21:00 Uhr) ADAC: Tankstellenpreise vergleichen hilft Geld sparen – Gegenüber der Vorwoche sind die Benzinpreise an den deutschen Tankstellen leicht gestiegen, Diesel blieb konstant. E10 leicht gestiegen, Diesel stagniert weiterlesen