„Rat am Ring“ bietet Elternabend zum Thema Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten

Kinder mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS) erleben im schulischen Bereich häufig Misserfolge, die oft zu Lernunlust oder auch Resignation führen. Dies kann auch für die gesamte Familie zum Beispiel dann eine Herausforderung sein, wenn die Hausaufgabensituation angespannt ist und sich Eltern in dieser Situation hilflos fühlen. Um über das Thema LRS zu informieren und betroffene Familien zu unterstützen, lädt das städtische Beratungszentrum „Rat am Ring“ alle interessierten Eltern am Dienstag, 31. Januar, von 17 bis 18.30 Uhr zu einem Elternabend in das Kulturzentrum Kultopia, Konkordiastraße 23-25, ein.

Im Rahmen der Veranstaltung bieten die Psychologin Eva Schneider und der Schulpsychologe Marian Plhak aus dem Team des städtischen Beratungszentrums sowie Kerstin Striebeck, LRS-Fachberaterin im Schulamt der Stadt Hagen, einen Überblick über die Ausprägung von LRS, die rechtlichen Rahmenbedingungen, Möglichkeiten zur Feststellung und Förderung, Handlungsempfehlungen für Eltern sowie die Zusammenarbeit mit Schulen und weiteren Institutionen. Im Anschluss haben alle Eltern die Möglichkeit, offene Fragen zu klären.

Eine Anmeldung zu dem Elternabend kann per E-Mail an schulpsychologie@stadt-hagen.de oder persönlich unter Telefon 02331/207-3909 erfolgen.