Jugendliche Ladendiebin setzt Pfefferspray gegen Mitarbeitereines Drogeriemarktes ein

Eine 17-jährige Ladendiebin setzte am Montagnachmittag
(21.11.2022) Pfefferspray gegen einen 39-jährigen Mitarbeiter eines
Drogeriemarktes in der Hohenzollernstraße ein. Gegen 13.00 Uhr beobachtete der
Mann die Jugendliche in der Parfümabteilung des Geschäftes. Dort nahm sie
mehrere Verpackungen aus den Regalen, steckte sie in eine Tüte und verließ dann
den Laden, ohne vorher bezahlt zu haben. Vor dem Eingang sprach der 39-jährige
Mitarbeiter sie an und konfrontierte sie mit seinen Beobachtungen. In dem Büro
des Geschäftes holte die 17-Jährige dann ein Tierabwehrspray aus ihrer
Jackentasche hervor und sprühte es dem Mann ins Gesicht. Zu diesem Zeitpunkt
befanden sich noch zwei weitere Mitarbeiter in dem Büro. Der 39-Jährige musste
vor Ort rettungsdienstlich behandelt werden. Die Polizeibeamten leiteten
Strafverfahren wegen der Gefährlichen Körperverletzung und des Ladendiebstahls
gegen die Jugendliche ein. Die Kripo übernimmt die weiteren Ermittlungen.