Raubdelikt in U-Bahn-Haltestelle „Riemke Markt“: Polizei erbittet Zeugenhinweise

 Nach einem Raubelikt in der Bochumer U-Bahn-Haltestelle „Riemke
Markt“ am Freitag, 18. November, sucht die Polizei mit einer Zeugenbeschreibung
nach einem Tatverdächtigen.

Ein 13-jähriger Bochumer wartete gegen 13.30 Uhr auf die U-Bahn, als er von
einem noch nicht ermittelten Jugendlichen angesprochen wurde. Erst fragte der
Jugendliche nach der Uhrzeit, dann drohte er dem jungen Bochumer Gewalt an und
verlangte die Herausgabe seiner Wertgegenstände. Mit seiner Beute – einem
Smartphone, einer Geldbörse und Funkkopfhörern – flüchtete der Täter. Der
13-Jährige blieb unverletzt.

So wird der Täter beschrieben: 18 bis 22 Jahre alt, ca. 190 cm groß. Er sprach
akzentfreies Deutsch und trug eine schwarze Jacke sowie ein Tuch vor dem
Gesicht.

Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen und ggf. weitere Betroffene, sich
unter der Telefonnummer 0234 – 909 8105 (-4441 außerhalb der Bürozeiten) zu
melden.