Villa und sozialer Wohnungsbau: Ein VHS-Rundgang durch Wehringhausen

Zu einem Stadtteilrundgang durch Wehringhausen mit Dr. Elisabeth May lädt die Volkshochschule Hagen (VHS) alle interessierten Hagenerinnen und Hagener am Mittwoch, 28. September, von 16 bis etwa 18 Uhr ein. Treffpunkt ist vor der Springmann-Villa, Christian-Rohlfs-Straße 49.

Der Schwerpunkt des Rundgangs liegt auf der abwechslungsreichen Architektur um 1900. Das vom Tal topographisch ansteigende Terrain des Stadtteils Wehringhausen findet eine städtebauliche Entsprechung in dem gesellschaftlich-hierarchischen Aufbau des Wohnviertels. Oben, an den Stadtgarten grenzend, entstand ein exponiertes Baugebiet nach den Gründerjahren. Im Buschey-Viertel zeugen prächtige Villen von einer glanzvollen Zeit. Die Beamtenwohnhäuser im mittleren Bereich des Viertels sind ebenso ansehnlich. Ihnen folgen weiter bergab die Arbeiterwohnhäuser mit schmucken Fassadengestaltungen.

Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 6 Euro und wird vor Ort bar kassiert. Informationen zur Anmeldung zu dem Stadtteilrundgang mit der Kursnummer 1164 erhalten Interessierte auf der Internetseite www.vhs-hagen.de oder beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622.