Zwei Festnahmen nach räuberischem Ladendiebstahl in derInnenstadt

Polizeibeamte nahmen am Samstagnachmittag (13.08.2022) in
der Innenstadt zwei Männer nach einem räuberischen Ladendiebstahl vorläufig
fest. Gegen 15.00 Uhr beobachtete die Mitarbeiterin einer Parfümerie in der
Elberfelder Straße sie bei dem Diebstahl eines Parfüms. Sie informierte den
63-jährigen Detektiv des Geschäftes, der die beiden Diebe anschließend in der
Hohenzollernstraße wiedererkannte. Er konnte beobachten, dass die beiden Männer
das Diebesgut an zwei weitere, unbekannte Männer übergaben und anschließend in
eine dortige Drogerie gehen wollten. Der 29-jährige Täter blieb vor dem Eingang
stehen, während der 21-Jährige das Geschäft betrat. Der Ladendetektiv sprach den
29-Jährigen an und wollte aufgrund des beobachteten Diebstahls seine Personalien
erfragen. Daraufhin kehrte auch der 21-jährige Täter zurück und reagierte verbal
aggressiv. Ein 29-jähriger Mitarbeiter der Drogerie erkannte die Situation und
kam dem 63-Jährigen zur Hilfe. Der 21-Jährige Täter griff den Mitarbeiter
plötzlich an und schubste ihn in ein Glasregal. Dieses ging dabei zu Bruch.
Weiterhin trat der Täter auf den Mann ein. Als die beiden Männer flüchten
wollten, gelang es den Angegriffenen, diese bis zum Eintreffen der
Polizeibeamten festzuhalten. Bei einer Durchsuchung der Männer fanden die
Beamten weiteres Diebesgut und Werkzeug auf, welches offensichtlich zur
Entfernung von Diebstahlsicherungen verwendet wurde. Wegen vorliegender
Haftgründe nahmen die Polizisten die beiden Täter vorläufig fest und brachten
sie zum Polizeigewahrsam. Darüber hinaus leiteten sie ein Strafverfahren wegen
des Räuberischen Diebstahls gegen sie ein. Der Rettungsdienst brachte den
21-jährigen Mitarbeiter der Drogerie in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Kripo
hat die weiteren Ermittlungen übernommen.