Verkehrskontrollen in Haspe und Wehringhausen

Der Verkehrsdienst der Hagener Polizei hat am
Donnerstag (04.08.2022) zahlreiche Verkehrsverstöße bei gezielten Großkontrollen
in Haspe und Hohenlimburg festgestellt. Insgesamt sind dabei zehn Autofahrer
aufgefallen, die zu schnell unterwegs waren. In 13 Fällen mussten die Beamten
einschreiten, weil Fahrzeugführer nicht angeschnallt waren. Neunmal hielten
Autofahrer ihr Smartphone während der Fahrt in der Hand und müssen nun mit einem
Bußgeld rechnen. Zudem waren zwei Autofahrer unter dem Einfluss von
Betäubungsmitteln unterwegs. Sie mussten mit zur Blutprobe und wurden angezeigt.
Die Hagener Polizei wird ihre Kontrollen in den nächsten Tagen und Wochen weiter
intensiv fortsetzen.