Fischstäbchen führen zur Krankenhauseinlieferung

Ein Fettbrand in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der
Lützowstraße hat am Donnerstagnachmittag (04.08.2022) dazu geführt, dass eine
33-jährige Frau in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Gegen 17.10 Uhr
wurde der Berufsfeuerwehr ein Brand gemeldet. Als die Beamten eintrafen, hatten
alle Bewohner das Haus bereits verlassen. In der Küche einer Wohnung konnten
eine verbrannte Pfanne mit Fischstäbchen auf dem Herd festgestellt werden. Beim
Löschen der brennenden Pfanne hat sich die 33-jährige Wohnungsmieterin leicht an
der Hand verletzt. Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Hagener Krankenhaus
gebracht werden. Die betroffene Wohnung blieb bei dem Vorfall unbeschädigt.