Stimmgewaltiges Frauen-Quintett: Tsaziken beim Muschelsalat

(Foto: Ralf Bauer)

Beim dritten Konzert der Reihe „Odyssee: Musik der Metropolen“ im Rahmen des
Sommerkulturprogramms Muschelsalat bringen die Tsaziken aus Köln am Mittwoch, 27. Juli, ab 19.30 Uhr in der Muschel am Volkspark, Körnerstraße/Karl-Marx-Straße, geballte musikalische Energie auf die Bühne. Dafür sorgt das stimmgewaltige Quintett, bestehend aus erfahrenen wie
charismatischen Sängerinnen unterschiedlicher Herkunft und Temperaments. Begleitet werden die Sängerinnen von Gitarrenspieler und Arrangeur Raimund Kroboth, der nach
der Schäl Sick Brass Band diese Formation gegründet hat.
Weitere Instrumente wie das Akkordeon, der Bass und Schlaginstrumente sorgen für einen kraftvollen Klang. Das Konzert ist kostenlos.

Die Tsaziken spielen und singen Lieder aus diversen Ländern. Lieder, die von widerspenstigen Frauen auf der Suche nach Liebe und Respekt handeln. Originell und
engagiert kämpfen sie singend gegen den Unsinn der Zeit. Und so eilen die Tsaziken, von ihrer Sangeslust getrieben, musikalischen Romanzen ohne Gnade hinterher – nach Dänemark, Georgien, Irland, Russland, Texas und weiter. Raimund Kroboth verpackt diese Melodien in würzige Arrangements. Mit einem großen Überschuss an Emotionen
singen sie dem Nomadenstern hinterher und dem Sonnenuntergang entgegen.

Besucherinnen und Besuchern des Konzerts wird empfohlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln an den Veranstaltungsort zu kommen, da vor Ort nur
eingeschränkte Parkmöglichkeiten vorhanden sind. Die Veranstaltungsreihe Muschelsalat organisiert das Kulturbüro der Stadt Hagen. Alle Veranstaltungen des
Muschelsalats werden vom Verein Muschelsalatretter, sowie der Sparkasse HagenHerdecke und der Mark-E als Sponsoren unterstützt.