Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hagen und Polizei Hagen: Drei Männer nach Raub auf einen Supermarkt festgenommen

Freitagabend (24.06.2022) gegen 21 Uhr begingen zwei
maskierte Männer in der Fröbelstraße einen Raubüberfall auf einen Supermarkt.
Sie forderten kurz vor Ladenschluss unter Vorhalten eines Messers die Herausgabe
von Bargeld. Anschließend flüchteten die Täter über die Fußgängerbrücke in
Richtung Louise-Schröder-Straße. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung trafen
Polizisten auf einen 23-Jährigen, der unter dringendem Tatverdacht steht und
vorläufig festgenommen wurde. Am Samstag (25.06.2022) nahm die Polizei darüber
hinaus zwei weitere Männer (20 und 23 Jahre alt) fest. Die drei Männer befinden
sich aktuell in Untersuchungshaft. Sie stehen bereits längere Zeit unter
Verdacht, in den vergangenen Wochen mehrere Raubüberfälle begangen zu haben.
Eine eingerichtete Ermittlungskommission der Polizei Hagen befasst sich mit der
Aufklärung der Fälle.

Nach dem Raub auf den Supermarkt wurde ein weißer Audi A4 als Fluchtfahrzeug
genutzt. Die Kriminalpolizei bittet unter der Rufnummer 02331 – 986 2066 um
Zeugenhinweise. Wer kann Hinweise zu den Insassen des Autos geben, zu den Tätern
des Raubes oder wer kann andere sachdienliche Angaben machen? Weitere Auskünfte
zum Raub und zu den laufenden Ermittlungen werden zum gegenwärtigen Zeitpunkt
nicht gegeben.