„Mordstouren“ – Krimispaziergang mit der Hagener Autorin Dr. Birgit Ebbert

Auf eine Ermittlungstour durch die Hagener Innenstadt können sich Krimifans im Rahmen des Urlaubskorb-Programms der Volkshochschule Hagen (VHS) am Sonntag, 3. Juli, von 11 bis 12 Uhr freuen. Treffpunkt ist das Karl-Halle-Denkmal auf dem Johanniskirchplatz.

Am Morgen nach dem Springefest liegt eine Leiche am Karl-Halle-Denkmal. Kommissar Gerd Neubert wird zum Fundort gerufen und auch Krimibuchhändlerin Anja Henke ist bald vor Ort, um ihn bei seinen Ermittlungen zu unterstützen. Die Suche nach Spuren und Hintergründen führen auf das Gelände der ehemaligen Textilfabrik Elbers. Es sieht ganz danach aus, als ob das Motiv für die Tat in Verbindung mit der Geschichte des längst vergangenen Unternehmens steht.

Die Hagener Autorin Dr. Birgit Ebbert besucht mit den Teilnehmenden die verschiedenen Stationen der Ermittlungen aus ihrem Roman, liest dazu die passenden Kapitel vor und erzählt, warum sie den jeweiligen Ort für ihren Krimi ausgewählt hat. Eine Anmeldung zu dem Krimispaziergang ist unter Angabe der Kursnummer 2020 beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder auf der Seite www.vhs-hagen.de unbedingt erforderlich.