Unbekannte verursachen Beinahe-Zusammenstoß mit Warnbarken

Nachdem Unbekannte Warnbarken in einem Kurvenbereich in der
Prioreier Straße/Ecke Sommerhagener Weg quer über die gesamte Fahrbahn
aufstellten, ermittelt die Polizei Hagen wegen des gefährlichen Eingriffs in den
Straßenverkehr. Am Sonntag (12.06.2022) war ein 19-Jähriger gegen 3 Uhr mit
seinem VW aus Rummenohl kommend unterwegs, als er die Warnbarken gerade noch
rechtzeitig sah. Er leitete eine Vollbremsung ein und verhinderte so einen
Zusammenstoß. In der Mitte der beiden Fahrspuren stand nach Angaben des Hageners
ein Betonblock, in welchem sich auf jeder Seite eine Warnbarke befunden habe.
Diese hätten jeweils die Hälfte der Fahrbahn versperrt. Nach der Vollbremsung
sah der Mann eine Gruppe Jugendlicher die jedoch bestritten, für die
Verkehrsbehinderung verantwortlich zu sein. Der Mann schilderte, die Prioreier
Straße bereits 15 Minuten zuvor, gegen 02:45 Uhr, in Richtung Dahl befahren zu
haben. Hier habe es noch keine Verkehrsbehinderung gegeben. Die Polizei Hagen
bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der
Rufnummer 02331 – 986 2066 zu melden.