Kastenwagen landet nach Unfall auf der Seite

Gegen 14.15 Uhr befuhr ein 52-jähriger Kastenwagenfahrer
am Mittwoch (08.06.2022) die Herdecker Straße in Richtung des Vorhaller
Kreisverkehrs und ordnet sich auf die Spur für Linksabbieger ein. Der
Gevelsberger stoppte mit seinem Fiat im Kreuzungsbereich, um den
entgegenkommenden Verkehr durchzulassen. Gleichzeitig war ein 23-Jähriger mit
seinem VW in Richtung Becheltestraße unterwegs. Der Mann nutzte zunächst die
linke Spur. Als der Verkehr im Kreuzungsbereich zum Stehen kam, wechselt der
Hagener jedoch auf den rechten Fahrstreifen, um die Kreuzung noch zu passieren
und geradeaus weiterzufahren. Der Kastenwagenfahrer gab an, durch die
verkehrsbedingt stehenden Fahrzeuge geglaubt zu haben, seinen Abbiegevorgang in
den Sporbecker Weg fortsetzen zu können. Daraufhin kam es zum Zusammenstoß.
Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Kastenwagen auf die Seite. Die
Feuerwehr befreite den 52-jährigen Fahrer über den Kofferraum aus dem Fiat. Bei
dem Unfall verletzte sich sowohl der 52-Jährige als auch der 23-Jährige leicht.
Beide Männer kamen jeweils mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der
Kastenwagen und der VW waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es
entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 17.500 Euro. Die Ermittlungen zur
Unfallursache dauern an.