Zeugen gesucht – Polizei ermittelt wegen des Verdachts desschweren Bandendiebstahls gegen vier Männer

In den frühen Freitagmorgenstunden
(03.06.2022) sahen Polizisten ein Auto, das auf der Eilper Straße aus Richtung
Innenstadt in Fahrtrichtung Delstern unterwegs war und ein defektes Abblendlicht
aufwies. Die Beamten entscheiden sich für eine Kontrolle und beabsichtigen den
Lancia zu stoppen. Während sie ihren Streifenwagen wendeten, versuchte der
Fahrer jedoch zu flüchten. Die Polizisten konnten das verdächtige Fahrzeug ca.
400 Meter vor dem Kreisverkehr Volmestraße/Eilper Straße stoppen.

In dem Auto saßen vier Männer (28, 34, 43 und 45 Jahre alt). Es stellte sich
heraus, dass der 34-jährige Fahrer unter dem Einfluss von Kokain und Opiaten
stand. Er hatte zudem nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Alle vier
Pkw-Insassen machten einen nervösen Eindruck auf die Polizisten. Im weiteren
Verlauf zeigte sich, dass sich in dem Auto eine große Anzahl an einzelnen,
ungeöffneten Zigarettenschachteln, eine größere Anzahl Münzgeld sowie
Aufbruchwerkzeuge befanden. Aufgrund der Gesamtumstände ist davon auszugehen,
dass die Männer Zigarettenautomaten aufgebrochen haben. Das Fahrzeug wurde
sichergestellt, die Beute und das Tatwerkzeug beschlagnahmt. Die Beamten nahmen
die vier tatverdächtigen und polizeibekannten Männer aufgrund bestehender
Haftgründe vorläufig fest. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren
Bandendiebstahls und bittet um Zeugenhinweise zu möglichen Tatorten.

Die aufgefundenen Zigarettenschachteln samt Bargeld könnten auch aus Automaten
in den umliegenden Städten Breckerfeld, Halver oder Lüdenscheid stammen.
Hinweise werden unter der Rufnummer 02331 – 986 2066 entgegengenommen.