Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ist wiederholt „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“

Zum wiederholten Male darf die Klinik für Kinder- und
Jugendmedizin am Agaplesion Allgemeinen Krankenhaus Hagen das Gütesiegel
„Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und
Kinderabteilungen in Deutschland e. V. (GKinD) tragen. Die Abteilung von
Chefarzt Dr. med. Jan-Claudius Becker stellte sich der freiwilligen Überprüfung
und zählt nun erneut zu den besten pädiatrischen Kliniken des Landes.


Die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen ist anspruchsvoll: „Von der
Geburt bis zum Erwachsensein durchläuft der Mensch tiefgreifende Entwicklungen, die es in
der Diagnostik und Behandlung zu berücksichtigen gilt“, betont Dr. med. Jan-Claudius
Becker, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Agaplesion Allgemeinen
Krankenhaus Hagen. Die speziellen Anforderungen, die junge Patient:innen an eine Klinik
stellen, hat der erfahrene Pädiater zum wiederholten Male freiwillig von der GKinD
überprüfen lassen – mit Erfolg. Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin konnte den
Anforderungskatalog der Prüfungskommission aufs Neue voll erfüllen und ist auch in den
Jahren 2022 und 2023 „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“.

Um das begehrte Zertifikat zu erhalten, musste die Fachabteilung unter anderem eine
kontinuierliche kinderärztliche Besetzung, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger:innen
und speziell für Kinder qualifizierte Teams aus dem pädagogischen und medizinisch-
therapeutischen Bereich vorweisen. Daneben sind nicht nur eine gute Basisversorgung,
sondern auch aufgebaute Netzwerke zur Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit
seltenen und schwerwiegenden Krankheitsbildern für den Erhalt der Auszeichnung
notwendig. Auch Standards, die in Zeiten des Fachkräftemangels nicht selbstverständlich
sind, galt es zu erfüllen. So konnte die Klinik die von der Prüfungskommission geforderten
95 Prozent patientennah eingesetzten Pflegekräfte vollumfänglich vorhalten. Darüber
hinaus waren auch die Spezialisierungen der Klinik ein entscheidendes Kriterium für den
Zertifikatserhalt. Hier konnte das AKH die Schwerpunkte Neonatologie, Kinderurologie,
Kinderdiabetologie und -endokrinologie, Kinderneurologie und insbesondere
Kinderintensivmedizin vorweisen. Neben der grundsätzlichen Überprüfung der
Strukturqualität stand in diesem Jahr insbesondere die spezialisierte
Kinderkrankenpflegeausbildung im Fokus. Das AKH konnte mit seiner hauseigenen
Agaplesion Berufsfachschule für Gesundheit und Pflege Hagen punkten und darf sich nun
mit einem blauen Stern schmücken, der das Ausbildungsangebot in der
Kinderkrankenpflege für Auszubildende hervorhebt. „Die wiederholte Auszeichnung freut
uns sehr“, so Dr. Becker im Namen des gesamten Teams.

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im AKH ist Teil des Perinatalzentrums Level 1,
dem größten zertifizierten geburtshilflichen Zentrum in Hagen und Umgebung, das die
höchste Versorgungsstufe für Früh- und erkrankte Neugeborene abdeckt. Die gebündelte
pädiatrische und neonatologische Expertise kommt auch umliegenden (Geburts-)Kliniken
zugute, etwa durch einen neu etablierten Babynotarztdienst oder durch die speziellen
Fachkenntnisse in der Kinderpneumologie.

Das Zertifikat „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ wird alle zwei Jahre an Kliniken für Kinder-
und Jugendmedizin sowie Kinderchirurgien verliehen, um Eltern eine Orientierungshilfe bei
der Wahl der bestmöglichen wohnortnahen stationären medizinischen Versorgung zu
geben. Aufgrund der Pandemie verlieh Sachsen-Anhalts Ministerin für Arbeit, Soziales,
Gesundheit und Gleichstellung Petra Grimm-Benne das Gütesiegel digital per
Videobotschaft. Insgesamt überprüfte die Kommission 218 Einrichtungen.

Weitere Informationen über das AGAPLESION ALLGEMEINE KRANKENHAUS
HAGEN finden Sie im Internet unter: http://www.akh-hagen.de