„11 in 22“: Diakonie Mark-Ruhr feiert Jubiläum und lädt zum Fest-gottesdienst am 15. Mai in die Johanniskirche Hagen ein

„11 Jahre Diakonie Mark-Ruhr im Jahr 2022 – diese kleine Zah-
lenspielerei war die Idee, unser 10-jähriges Bestehen als gemeinsames
Diakonie-werk von vier Kirchenkreisen aus dem Jahr 2021 in diesem
Jahr nachzuholen. Die weltweite Coronapandemie hat in den zurücklie-
genden zwei Jahren das gewohnte Miteinander aus den Bahnen gewor-
fen und uns allen viel abverlangt. Umso mehr freuen wir uns, in diesem
Jahr zurück-zuschauen auf 11 Jahre gemeinsames Engagement für
Menschen, die unsere Unterstützung brauchen“, sagt Pfr. Martin Wehn,
theologischer Geschäftsführer der Diakonie Mark-Ruhr.

So lädt die Diakonie Mark-Ruhr am Sonntag, 15. Mai um 11 Uhr zu ei-
nem Festgottesdienst in die Johanniskirche Hagen ein. Die Festpredigt
hält der Vizepräsident der Ev. Kirche von Westfalen und Diakoniedezer-
nent Pfr. Ulf Schlüter. Darüber hinaus freut sich die Diakonie Mark-Ruhr
über viele weitere, die den Gottesdienst aktiv mitgestalten. Dazu zählen
die Vorsitzende des Verwaltungsrats der Diakonie Mark-Ruhr Superin-
tendentin Martina Espelöer, Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz,
der Sprecher der AG der Freien Wohlfahrtspflege in Hagen Jan Philipp
Krawinkel (der Paritätische) und natürlich Mitarbeiter*innen der Diakonie
Mark-Ruhr. Die musikalische Gestaltung übernimmt die Jugendband der
Ev.-Luth. Kirchengemeinde Haspe unter der Leitung von Rüdiger Tamm.

„Wir sind dankbar, dass wir an ganz vielen Stellen die diakonische Arbeit
der vor uns lebenden Generationen aufgreifen und weiterentwickeln dür-
fen. Insofern soll hier nicht unerwähnt bleiben, dass sich viele unserer Ar-
beitsfelder und Unternehmungen bereits seit mehr als zweihundert Jah-
ren für andere Menschen einsetzen“, so Volker Holländer, kaufmänni-
scher Geschäftsführer der Diakonie Mark-Ruhr. Wie genau sich diese Ar-
beitsfelder und Veränderungen darstellen, hat die Diakonie in einer Jubi-
läumsbroschüre zusammengefasst, die online auf der Internetseite
http://www.diakonie-mark-ruhr.de zum Download bereit steht.