HAGEN HEROES: PROJEKTTEAM ZIEHT POSITIVE BILANZ DERKLIMAKAMPAGNE

v.l.n.r Nicole Schulte | Stadt Hagen, Josephine
Hillebrand Perry | HAGEN.BUSINESS , Christopher Kuppig | Mark-E

Die MARK-E, HAGEN.BUSINESS sowie das Umweltamt der Stadt Hagen schließen
ihre gemeinsame Kampagne „HAGEN HEROES“ mit einem positiven Resümee ab.
Seit August konnten Hagener Bürger*innen mithilfe einer App aktiv dazu
beitragen, CO2 einzusparen und wurden für den Wechsel zur nachhaltigen
Mobilität belohnt: je mehr umweltfreundliche Fortbewegungsmittel sie nutzten,
desto mehr sogenannte „Hero-Points“ sammelten die Nutzer der App. Diese „Hero-
Points“ konnten bei teilnehmenden Partnern gegen Prämien eingelöst werden.
Zudem wurden im Rahmen der Kampagne 300 Bäume in Hagen am Buscherberg
durch eine Spende der Mark-E gepflanzt.
„Unser Dank gilt natürlich den vielen Hagener Unternehmen, die durch ihre
Gutschein-Spenden unsere App unterstützt und attraktiv mitgestaltet haben“, so
Josephine Hillebrand Perry von HAGEN.BUSINESS, Projektleitung bei HAGEN
HEROES. „HAGEN HEROES hat uns wieder gezeigt, wie viel in Hagen möglich ist,
wenn man gemeinsam an einem Strang zieht.“

Die knapp 650 Nutzer sparten bis Ende des Jahres 42.696 kg Co2
ein – eine beachtliche Leistung findet Nicole Schulte, Klimamanagerin, die
gemeinsam mit ihrem Kollegen Sivasai Prasad Yeesakonu seitens des
Umweltamtes der Stadt Hagen Teil des Projektteams hinter der App war: „Wir
freuen uns sehr, dass wir mit der HAGEN HEROES App den Hagener Bürger*innen
das Thema ‚Klimaschutz‘ nicht nur näherbringen, sondern auch dazu motivieren
konnten, sich klimabewusster zu verhalten.“

„Mit HAGEN HEROES haben wir einen wichtigen Impuls gesetzt, der hoffentlich
auch als Grundlage für weitere gemeinsame Projekte dienen kann.“ ergänzt
Christopher Kuppig von der Mark-E, die das Projekt finanziell unterstützt haben.