Termine in der Stadtverwaltung: Ab Montag, 29. November, gilt für Besucher und Kunden 3G

Termine und Vorsprachen in der allgemeinen Stadtverwaltung der Stadt Hagen dürfen ab dem kommenden Montag, 29. November, nur in Anspruch genommen werden, wenn die Besucherinnen und Besucher sowie Kundinnen und Kunden die 3G-Regel erfüllen. Dies hat der Krisenstab der Stadt Hagen in seiner letzten Sitzung beschlossen.

Dazu gehört in Verbindung mit einem Lichtbildausweis der Nachweis der vollständigen Immunisierung (digitaler Nachweis oder Impfausweis), eine Bescheinigung über den Genesenenstatus oder ein maximal 24 Stunden alter negativer Schnelltest sowie ein maximal 48 Stunden alter negativer PCR-Test gem. § 2 Abs. 8 CoronaSchVO. Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen, Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.

Es wird darauf hingewiesen, dass für verschiedene Bereiche wie die Bücherei, Musikschule, VHS und den Kulturbereich wie Museen 2G-Regelungen bestehen. Besucherinnen und Besucher sollten sich rechtzeitig vor einem Besuch über die erforderliche Nachweispflicht informieren.