Zweiter Lese- und Literaturtreff zum Roman „No & ich“ in Hohenlimburg

Mit dem Roman „No & ich“ der französischen Soziologin Delphine de Vigan beschäftigt sich bereits zum zweiten Mal der Lese- und Literaturtreff für literarisch Interessierte und Lesefreunde jeden Alters am Freitag, 26. November, um 18 Uhr in der Stadtteilbücherei Hohenlimburg, Stennertstraße 6-8, im Gebäude der Sparkasse.

Der 2007 erschienene Roman schildert den Umgang eines 13-jährigen hochbegabten Mädchens mit einer obdachlosen Frau. Für neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lese- und Literaturtreffs wird die bisherige Handlung zusammengefasst. Die Veranstaltung dauert rund eineinhalb Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich. Es gilt die 3G-Regel und es wird eine Teilnehmerliste geführt. Zudem besteht eine Maskenpflicht. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Telefon 02331/207-4477.