Solidarität mit jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern

Der heimische Bundestagsabgeordnete René Röspel zeigt sich erschüttert
von den jüngsten Ereignissen der jüdischen Glaubensgemeinschaft
gegenüber. Der Polizei lagen Hinweise über eine mögliche Gefährdungslage
einer jüdischen Einrichtung während des Jom-Kippur-Festes in Hagen vor.
„Wir sind in der Pflicht, dass Anschläge wie in Halle vor zwei Jahren
sich nicht wiederholen. Meine Gedanken gelten den jüdischen
Mitbürgerinnen und Mitbürgern. In Deutschland darf es keinen Platz für
Antisemitismus geben“, verurteilt René Röspel die Geschehnisse.
Der heimische Bundestagsabgeordnete zeigt sich dankbar gegenüber den
Einsatzkräften der Polizei: „Dank ihres Einsatzes konnten die
mutmaßlichen Täter schnell gefasst und somit schlimmeres verhindert werden.“