Fünf vorläufige Festnahmen nach Einbruchsalarm

Hagen-Lennetal – Am Sonntag (12.09.2021) nahm die Polizei insgesamt fünf
Männer (20, 21, 26, 29 sowie 33 Jahre alt) nach einem Einbruchsalarm im Bereich
der ehemaligen Dolomitwerke vorläufig fest. Ein Diensthundführer der Polizei sah
gegen 23.15 Uhr, wie mehrere Personen nach der Alarmauslösung flüchteten. Zwei
Männer konnten unterhalb der Brücke der A45 gestellt werden. Die Beamten
brachten sie in das Polizeigewahrsam und stellten später ein Fahrzeug sicher.
Ein Einsatzhubschrauber der Polizei macht zudem drei weitere Männer in einem
Waldstück ausfindig. Sie kamen trotz mehrfacher Androhung, einen Diensthund
einzusetzen, den Anweisungen der Polizeibeamten nicht nach. Der 29-jährige
Tatverdächtige wurde im weiteren Verlauf durch Diensthund Horst gebissen. Er kam
zur Behandlung der Wunde in ein Krankenhaus. Anschließend konnte er in das
Gewahrsam gebracht werden. Aktuell wird geprüft, ob die fünf vorläufig
festgenommenen Männer mit vorangegangenen gewerbsmäßigen Buntmetalldiebstählen
im Lennetal in Verbindung stehen. Die Ermittlungen dauern an. (arn)