Hochwasser – Wie sieht es im Bunkermuseum aus?

Nachdem das Bunkermuseum alle Hochwasserschäden beseitigt hat, kann die Ausstellung am Samstag und Sonntag wieder regulär besucht werden. Mit vielen helfenden Händen konnte das Wasser im Kriegsmuseum rausgeschüppt werden und die angefeuchteten Exponate und Ausstellungsstücke wieder trocken gelegt werden. Es war viel private Arbeit, aber das Museum mußte nur wenige Exponate den Fluten opfern und die meisten unersetzlichen Stücke konnten wieder getrocknet werden. Manches trägt jetzt Spuren nicht nur der Kriegszeit, sondern auch der Hochwasserzeit, aber die Atmosphäre spiegelt wie zuvor die dunkle Zeit des Zweiten Weltkrieges und das Aufblühen einer Stadt nach der Besatzungszeit, in der der Bunker für ganz verschiedene und originelle Zwecke umgenutzt wurde.
Öffnungszeiten:Samstag 12-19 hSonntag 13-18 h
Tickets unter: www.bunker-hagen.de