Zwischenbilanz: Knapp 1,2 Millionen Euro Soforthilfe von Stadt und Land ausgezahlt

Im Rahmen der kommunalen Hilfe hat die Stadt Hagen in den vergangenen drei Tagen 1.292 Schecks mit einer Soforthilfe in Höhe von 526.000 Euro an vom Hochwasser Betroffene in Hagen ausgegeben. Außerdem wurde im Rahmen der Landeshilfe 109 Schecks in Höhe von 249.500 Euro bewilligt. Die Soforthilfe des Landes Nordrhein-Westfalen kann auch per E-Mail beantragt werden und erfolgt dann als Überweisung. Daher wurden zusätzlich rund 400.000 Euro überwiesen. Zur Bewilligung der Landeshilfe muss die Schadenshöhe mindestens bei 5.000 Euro liegen.

Beide Soforthilfen können noch bis Dienstag, 31. August, beantragt werden. Weitere Infos zur Beantragung der Soforthilfe von Stadt und Land finden Interessierte auf www.hagen.de.