Update vom 20. Juli 2021: HochwasserbedingteStraßensperrungen in Hagen

Hagen – Nach dem schweren Unwetter in der vergangenen Woche sind weiterhin
einige Straßen im Hagener Stadtgebiet gesperrt. Zudem können nach wie vor
einzelne Brücken nicht mehr befahren werden, weil sie entweder eingestürzt oder
einsturzgefährdet sind. Mit Stand vom 20.07.2021, 12.30 Uhr sind folgende
Bereiche in Hagen betroffen:

   1) Jägerstraße (gesperrt, da unterspült)
   2) Osemundstraße (Asphalt aufgerissen, am Ende kein Durchkommen)
   3) Everinghauser Straße (kleinere Sperstelle)

Betroffene Brücken:

   1) Brücke Lücköge in Ordnung, kleinere Brücke zu einer
      Zufahrtsstraße dahinter eingestürzt
   2) Brücke in der Rehbecke eingestürzt
   3) Brücke Hasselstraße

Nachfragen Verkehrslage

Die Polizei Hagen weist noch einmal darauf hin, dass sowohl telefonisch, als
auch über die offiziellen Social-Media-Kanäle keine individuellen Informationen
zur Verkehrslage gegeben werden können. Allgemeine Informationen werden
anlassbezogen über Facebook (www.facebook.com/polizei.nrw.ha/) und Twitter
(twitter.com/polizei_nrw_ha) sowie im Presseportal
(www.presseportal.de/blaulicht/nr/30835) der Polizei Hagen veröffentlicht.

Vermisste Kennzeichen

Bürgerinnen und Bürger, die ihr Kennzeichen vermissen, können weiterhin unter
der Rufnummer 02331 – 986-0 bei der Polizei Hagen erfragen, ob dieses gefunden
wurde und wo es zur Abholung hinterlegt ist.

(arn)