Sparkasse HagenHerdecke stellt500.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung


Eine beispiellose Starkregen- und Hochwasserkatastrophe hat in
der vergangenen Woche auch die Städte Hagen und Herdecke
heimgesucht. Die einzelnen Gebiete sind zwar sehr unterschied￾lich betroffen und das Wasser ist inzwischen größtenteils abgelaufen, aber allein die Bilder aus dem Volmetal und Hohenlimburg
zeigen ein kaum fassbares Ausmaß der Zerstörung. Unzählige
Menschen und Firmen mussten große Verluste hinnehmen und
stehen teilweise vor dem finanziellen Ruin.
Unbürokratische Hilfe
Die Sparkasse HagenHerdecke und die Sparkassenstiftung für
Hagen haben sich daher entschlossen, gemeinsam aus Solidarität
mit den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern zu helfen. Mit einer
Spende in Höhe von insgesamt einer halben Million Euro soll die
größte Not einfach, schnell und unbürokratisch gelindert werden.
Unterstützungen zentral über die Städte Hagen und Herdecke
Die finanziellen Hilfen werden durch beide Stadtverwaltungen
zentral koordiniert. Hierzu steht die Sparkasse in engem Kontakt
zur Stadt Hagen und zur Stadt Herdecke. Sobald die notwendigen
Einzelheiten geklärt sind, können alle Anfragen an die noch zu be￾nennenden Kooperationspartner der beiden Stadtverwaltungen
gestellt werden. Die entsprechenden Informationen werden kurz￾fristig über die Internetseiten der Städte bekannt gegeben. Hier
gibt es auch die aktuellen Hinweise zu weiteren Hilfsangeboten.