REGENBOGENGALA IM LIVE-STREAM am Samstag, 3. Juli 2021


Die diesjährige Regenbogengala findet als Live-Aufführung am 3. Juli 2021 mit Beginn um 19.30 Uhr im Theater Hagen statt.

Foto vom Theater Hagen: Yuliana Falkenberg.


Aufgrund der bestehenden Corona-Verordnungen ist das Platzangebot im Theater Hagen verringert und die Veranstaltung bereits ausverkauft.

Um auch allen weiteren Interessierten die Möglichkeit zu bieten, diesen außergewöhnlichen Abend zu erleben, wird die Gala live gestreamt. So können die künstlerischen Darbietungen vom heimischen Sofa aus genossen
werden.


Spenden-Tickets für den Stream sind ausschließlich online unter http://www.theaterhagen.de buchbar und ab 10 Euro erhältlich – nach oben hin ist alles offen. Fragen zu diesem digitalen Angebot, zum Procedere oder zu Spendenquittungen werden gerne unter der Service-Telefonnummer 02331 / 207-4000 beantwortet oder können per Email an
streaming@theaterhagen.de gesendet werden.

Ausführliche Informationen zum Stream
befinden sich auch auf der Webseite http://www.theaterhagen.de.
Dieser spartenübergreifende Benefizabend, dessen kompletter Erlös an die Hagener Einrichtungen AIDS-Hilfe Hagen e.V. und Luthers Waschsalon geht, wird dieses Mal ausschließlich von Ensemblemitgliedern des Theaters dargeboten, die, einem Regenbogen gemäß, ein bunt schillerndes, von Ballettdirektorin Marguerite Donlon und Intendant Francis Hüsers moderiertes Programm präsentieren.


Den ersten Teil gestaltet das Ballett Hagen. Die Company zeigt ein ‚Best of‘ aus
Choreographien von Marguerite Donlon („Prolog – Schwanensee – Aufgetaucht“, „Fragile“,
„Casa Azul“) sowie von Francesco Vecchione („Jurema“). Zudem kommt das Publikum in
den erst- und einmaligen Genuss, einen Blick in eine für dieses Frühjahr geplante
Uraufführung werfen zu können: Unter dem Titel „AIR Null Drei Punkt Null Sieben“ entführen
Donlon und das gesamte Ensemble in eine luftig getanzte Welt, die Begrenzungen
überwindet.
Der zweite Teil nach der Pause steht ganz im Zeichen des Musiktheaters: Mitglieder der
Opernsparte bringen, begleitet vom Philharmonischen Orchester Hagen unter der
alternierenden Leitung von Joseph Trafton und Rodrigo Tomillo, beliebte Arien, Duette
und Ensembles zu Gehör. In Hagen wohlbekannte und geschätzte Solistinnen wie Kenneth Mattice, Richard van Gemert und Angela Davis sind ebenso dabei wie die Sopranistin Penny Sofroniadou, der Bariton Insu Hwang und der Tenor Anton Kuzenok, die das Ensemble seit dieser Spielzeit bereichern. Bei dieser Gala werden sie die Besucherinnen
mit ihren vielfältigen Beiträgen aus Oper und Operette unterhalten, bewegen und
überraschen.