„Oli radelt“: Start der Benefiz-Radtour 2021

Dr. Hans-Dieter Fischer, Erster Bürgermeister der Stadt Hagen (1.v.l.) und Ines Grusa (1.v.r.) sowie Joanna Junge (2.v.r.) vom Verein „Strahlemännchen – Herzenswünsche für krebskranke Kinder e.V.“ verabschieden Oli Trelenberg vor dem Rathaus an der Volme. (Foto: Linda Kolms/Stadt Hagen)

Radeln für den guten Zweck: Am gestrigen Montag (21. Juni) hat Dr. Hans-Dieter Fischer, Erster Bürgermeister der Stadt Hagen, den Hagener Oliver (Oli) Trelenberg mit besten Wünschen für eine erfolgreiche Fahrt zu seiner Benefiz-Radtour quer durch Deutschland verabschiedet. In diesem Jahr sammelt Trelenberg Spenden für den Verein „Strahlemännchen – Herzenswünsche für krebskranke Kinder e.V.“.

Der Verein aus Finnentrop erfüllt mit seinem Traummobil krebskranken Kindern und ihren Familien besondere Wünsche – zum Beispiel Fahrten zu Urlaubsorten, ein Besuch beim Moderator Günther Jauch, beim Lieblings-Fußballverein oder bei Drehaufnahmen zur Serie „Alarm für Cobra 11“. Die Aktion „Oli radelt“ führt Trelenberg an 95 Tagen quer durch Deutschland und zurück nach Hagen, wo er am 23. September nach rund 5.500 gefahrenen Kilometern wieder ankommen möchte. Damit wird die diesjährige Benefiz-Radtour die längste Fahrt seit der Premiere vor sechs Jahren.

Wer das Projekt und den Verein unterstützen möchte, kann ab sofort eine Spende auf das Konto der Stadt Hagen mit der IBAN-Nummer DE23 4505 0001 0100 0004 44 und dem Verwendungszeck „Oli radelt, Kassenzeichen 800900009638“ bei der Sparkasse Hagen-Herdecke überweisen. Nähere Informationen zum Verein gibt es unter www.strahlemaennchen.de.