Geldbörse im Bus gestohlen

Hagen-Mitte – Am Mittwoch (09.06.2021) war ein 84-Jähriger mit seiner
Ehefrau gegen 11:50 Uhr in der Hagener Innenstadt unterwegs. Zunächst saßen sie
gemeinsam auf einer Bank am Friedrich-Ebert-Platz. Von hier bestiegen sie den
Linienbus 542 an der Haltestelle Stadtmitte. Der Hagener berichtete später der
Polizei, dass der Bus sehr voll gewesen sei. Beim Einsteigen führte den Mann
sein Portemonnaie in der hinteren Hosentasche. Diese war mit einem Knopf
verschlossen. Während der Fahrt wurde dem 84-Jährigen dann bewusst, dass seine
Brieftasche fehlte. In ihr befand sich ein niedriger Geldbetrag. Offenbar gelang
es Taschendieben, den Knopf zu öffnen und die Geldbörse unbemerkt zu entwenden.
Die Polizei rät, insbesondere in dichtem Menschengedränge, Wertgegenstände und
Portemonnaies nicht achtlos zu verstauen. Tragen Sie diese immer in den
Innenseiten ihrer Jacken und verschließen Sie die Taschen. Tragen Sie
Handtaschen verschlossen vor dem Bauch. (hir)