Männer geraten wegen Fußballparolen in der Innenstadtaneinander

Hagen – Am Sonntagabend (16.05.2021) kam es in der Innenstadt zu einer
Auseinandersetzung und anschließenden Körperverletzung zwischen insgesamt 5
Personen. Polizeibeamten fiel gegen 23.20 Uhr im Rahmen einer Streifenfahrt in
der Badstraße die Personengruppe auf. Die Männer hielten sich im Bereich des
dortigen Kreisverkehrs auf und waren offenbar aneinander geraten. Nachdem sich
die Situation beruhigte, konnten die Beamten die Männer einzeln befragen. Ein
30-Jähriger Hagener sagte, dass er und sein 32-jähriger Bekannter am Abend ein
Fußballspiel geschaut haben. Anschließend sind sie dann durch die Innenstadt
gelaufen und haben dabei Parolen ihres Fußballvereins gesungen. Die Polizisten
fanden heraus, dass sich von dem Gesang weitere Passanten provoziert fühlten.
Nach einer verbalen Auseinandersetzung gerieten die beiden Männer dann mit den
drei 17- 18- und 19-jährigen Hagenern aneinander. Dabei verletzten sich zwei der
Beteiligen leicht, mussten aber nicht ärztlich behandelt werden. Die
Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung
ein. Das zuständige Kriminalkommissariat hat die weiteren Ermittlungen
aufgenommen. (sen)