Hagen – Am Montag, 17.05.2021, fand vor der Polizeiwache Hohenlimburg die
offizielle Amtsübergabe auf der Position des Wachleiters statt. Michael Bischoff
leitete die Geschicke der Wache in den letzten drei Jahren und übernimmt nun die
Leitung der Verkehrsinspektion 2 in Hagen. Die Nachfolge des Ersten
Polizeihauptkommissars (EPHK) tritt Marcus Winkler an. Der 46-jährige
Polizeihauptkommissar (PHK) hat in seinen bisherigen 28 Dienstjahren bereits in
diversen Dienststellen des Polizeipräsidiums Hagen Einsatzerfahrungen sammeln
können. Dabei hat der Hagener auch das Wachgebiet Hohenlimburg kennengelernt.
Zuletzt leitete er eine Dienstgruppe der Wache Hoheleye.

Zur offiziellen Amtsübergabe kam auch der Chef der Hagener Schutzpolizei,
Polizeidirektor Hubert Luhmann: „Ich freue mich darüber, dass wir mit Marcus
Winkler einen guten und kompetenten neuen Leiter der Wache Hohenlimburg
vorstellen können. Dem Kollegen Michael Bischoff danke ich, dass er sich mit
großem Engagement für die Sicherheit der Hohenlimburger Bevölkerung eingesetzt
hat und wünsche ihm für seine neue dienstliche Verwendung alles Gute und viel
Erfolg.“

Vor seinem Umzug in das Polizeipräsidium an der Hoheleye richtete sich der
51-jährige EPHK an seinen Nachfolger: „Ich wünsche Marcus Winkler nur das Beste
für seine neue Tätigkeit und gebe die Leitung der Polizeiwache Hohenlimburg
gerne in seine Hände. Ich persönlich freue mich auf meine neue Aufgabe und die
Herausforderungen, die mich bei der Direktion Verkehr erwarten.“ Zu dem
Tätigkeitsbereich der Verkehrsinspektion 2 gehören unter anderem die Bearbeitung
von Verkehrsstraftaten und Verkehrsunfällen. Aber auch allgemeine
Ordnungswidrigkeiten wie Ruhestörungen werden durch diese Dienststelle
bearbeitet.

Polizeihauptkommissar Marcus Winkler ist als Wachleiter nun Vorgesetzter von 22
Beamtinnen und Beamten. „Ich freue mich auf meine neue Tätigkeit und ganz
besonders auf den Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern hier in
Hohenlimburg. Außerdem danke ich meinem Vorgänger und wünsche auch ihm alles
Gute für seine neue Verwendung“, so Winkler. (sen)