Kripobeamten finden umfangreiches Diebesgut undBetäubungsmittel

Hagen – Den Ermittlern des Kriminalkommissariats 13 der Hagener Polizei
ist bereits am Montagnachmittag (10.05.2021) die Auffindung von umfangreichem
Diebesgut und Betäubungsmitteln gelungen, welche mit der Anordnung einer
Untersuchungshaft gegen einen 30-jährigen Hagener endete. Dem Ermittlungserfolg
vorangegangen war ein Wohnungseinbruch Anfang des Jahres, bei dem unter anderem
eine hochwertige Filmesammlung von rund 1.700 DVDs und Blu-ray Discs entwendet
wurde. Teile dieser Sammlung sind den Kripobeamten nun auf einem sogenannten
Online-Marktplatz aufgefallen. Bei dem Versuch diese zu verkaufen, wurde der
30-Jährige auf frischer Tat festgenommen. Bei anschließenden
Durchsuchungsmaßnahmen in mehreren Objekten in Hagen konnten neben der
Filmesammlung auch zahlreiches hochwertiges Werkzeug, 15 Fahrräder (teilweise
E-Bikes) und andere Wertgegenstände sichergestellt werden. Bereits nach den
ersten Ermittlungen war es möglich, vier Fahrräder konkreten Straftaten
außerhalb von Hagen zuzuordnen. In einer von dem Hagener genutzten Räumlichkeit
in der Hagener Innenstadt fanden die Ermittler darüber hinaus noch mehr als 5 kg
Amphetamin, zirka 1,5 kg Haschisch, zirka 3,8 kg Marihuana und mehrere Hundert
Ecstasy-Tabletten und stellten diese sicher. Es besteht unter anderem der
Verdacht, dass der 30-Jährige Diebesgut gegen Betäubungsmittel eingetauscht und
dieses gewinnbringend weiterverkauft hat. Gegen ihn wurde seitens der
Staatsanwaltschaft Hagen ein Untersuchungshaftbefehl beantragt. Das Amtsgericht
Hagen ordnete am Dienstag (11.05.2021) die Untersuchungshaft gegen den
30-Jährigen an. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (sch)