Quer durch die Arbeitsagentur an einem Tag – kein Problem beim virtuellen Boys ́ Day

Eine virtuelle Reise durch gleich mehrere Arbeitsagenturen haben in der ver-
gangenen Woche 40 Jugendliche im Rahmen des Boys ́ Days gemacht. Auch

wenn der Boys ́ Day in diesem Jahr coronabedingt nur digital stattfinden
konnte, hatten die jungen Männer Gelegenheit, einen lebendigen Einblick in die

Ausbildung zum Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen zu erhal-
ten – und dies gleich in acht Ruhr-Arbeitsagenturen parallel, unter anderem der

Arbeitsagentur Hagen.

Aktuelle und ehemalige Azubis vermittelten den Jugendlichen per Skype anschau-
lich, wie vielfältig die Tätigkeit als „Fachangestellter für Arbeitsmarktdienstleistungen“

ist. Diese waren erstaunt, wie viele unterschiedliche Lernorte man schon in der Aus-
bildung kennenlernt: Arbeitsagenturen, Jobcenter, Bildungsstätten und weitere Insti-
tutionen. Bei einem virtuellen Rundgang durch Arbeitsvermittlung, Service Center

und Arbeitgeber-Service konnten sich die Schüler (fast) persönlich ein Bild machen.
Das Fazit der Jugendlichen zum Boys ́ Day: super interessant und spannend. Kaum

einer hatte sich vorstellen können, dass es in der Agentur für Arbeit so viele unter-
schiedliche Bereiche gibt. Das abwechslungsreiche Format war aber nicht nur für

Jugendliche gedacht, die sich für eine duale Ausbildung interessieren. Parallel konn-
ten sich angehende Abiturienten auch über die Möglichkeit eines Dualen Studiums

bei der Arbeitsagentur informieren.
Weitere Informationen zu Ausbildung und Studium bei der Bundesagentur für Arbeit:
https://www.arbeitsagentur.de/ba-karriere/ausbildung-arbeitsmarktdienstleistungen
https://www.arbeitsagentur.de/ba-karriere/studieren-bei-der-ba

Fragen zu Berufswahl, Ausbildung, Studium & Co.? Der direkte Draht zur Berufsbera-
tung: 02331 202-450 oder Mail an JBA-Hagen@arbeitsagentur.de .