Im Vorgriff auf Einigung mit dem Land: Stadt hat Kita-Beiträge für Mai nicht eingezogen

Auch wenn es bislang noch immer keine Einigung zwischen dem Land und den Kommunen zum Erlass von Kita-Beiträge gibt, hat die Stadt Hagen auf einen Einzug für den Monat Mai verzichtet. Oberbürgermeister Erik O. Schulz: „Wir haben dies getan, um die Eltern, die seit Monaten von einem durch die Corona-Krise eingeschränkten Betreuungsangebot betroffen sind, endlich ein Stück entlasten zu können. Wir hoffen, dass eine Einigung mit dem Land in dieser unendlichen Geschichte nun zeitnah im Sinne der Eltern erzielt werden wird!“ Wer als Selbstzahler den Mai-Beitrag bereits an die Stadt überwiesen hat, wird diesen nach der Einigung kurzfristig zurückbekommen. OB Schulz: „Wir sind als Stadt auch weiterhin bereit, bei einem eingeschränkten Betreuungsangebot auf Beiträge zu verzichten, wenn das Land seinerseits seiner Verantwortung durch eine 50-prozentige Erstattung Rechnung trägt.“