12-Jähriger wird Opfer eines versuchten Raubes

Hagen – Ein 12-Jähriger wurde am Dienstag (27.04.2021) gegen 17.30 Uhr
Opfer eines versuchten Straßenraubs. Der Schüler gab an, einen Supermarkt auf
der Enneper Straße verlassen zu haben, vor dem sich eine Gruppe von Kindern
aufhielt. Während der 12-Jährige in Richtung Nordstraße und dann zum Bolzplatz
im Bereich der Buswendeschleife, an der Straße Jungfernbruch ging, versuchten
ihm zwei Personen seine Gürteltasche zu entwenden. In dieser befanden sich sein
Handy und Portemonnaie. Er hielt die Tasche fest, sodass der Versuch misslang.
Die Jungen schubsten ihn daraufhin gegen einen Zaun und schlugen ihm unter
anderem mit der Faust ins Gesicht. Sie forderten ihn noch einmal auf, die Tasche
loszulassen. Anschließend entfernten sie sich in Richtung der Enneper Straße.
Eine Fahndung im Nahbereich durch die Polizei verlief ohne Erfolg. Der
12-Jährige wurde leicht verletzt. Er gab an, dass die Jungen etwa zehn Jahre alt
gewesen seien. Einer habe eine rote und der andere eine blaue Jacke getragen.
Weitere Angaben konnte er nicht machen. Die Polizei Hagen bittet unter der
Rufnummer 02331 – 986 2066 um Zeugenhinweise. (arn)