Einbahnstraßenregelung in der Hochstraße

Für die Sanierung der obersten Asphaltdecke wird der Bereich der Hochstraße zwischen der Konkordiastraße und dem Bergischen Ring von Freitag, 16. April, bis Montag, 19. April, zur Einbahnstraße. Während der Arbeiten besteht zudem eine durchgehende Halteverbotszone auf beiden Straßenseiten. Die Arbeiten führt der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) im Auftrag der Stadt Hagen durch.

Das Abfräsen der alten Asphaltdecke beginnt am Freitag, 16. April, ab etwa 16 Uhr. Die abschließenden Asphaltierungsarbeiten werden am Samstag, 17. April, und Sonntag, 18. April, durchgeführt. Der Verkehr wird vom Bergischen Ring in Richtung Konkordiastraße geleitet. Die Hochstraße ist von der Konkordiastraße aus nicht zu erreichen. Ebenso kann aus der Viktoriastraße, der Kampstraße und der Goldbergstraße kommend nicht in die Hochstraße gefahren werden. Für die Busse der Hagener Straßenbahn werden zwei Ersatzhaltestellen in Höhe der Bergstraße 81 eingerichtet. Der WBH bittet für die auftretenden Verkehrsbehinderungen um Verständnis und ist bemüht, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten.