Die evnagelische Kirchengemeinde Ende lädt ein

Die evnagelische Kirchengemeinde Ende lädt ein, den „Gottesdienst zum Sattwerden“ am Gründonnerstag in diesem Jahr in Hausgemeinschaften zu feiern.
Pfarrerin Godejohann sagt dazu: „Sonst haben wir ja immer mit 100 Leuten im Martin-Luther Gemeindehaus gefeiert, fröhlich und nachdenklich zugleich. Das geht dieses Jahr leider erneut nicht.
Aber zu Hause geht es – und in innerer Verbindung bilden die vielen kleinen Tischgemeinschaften eine große Gemeinschaft.
Natürlich geht es um an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern und an das Passahfest, das sie feierten:
Die Geschichte vom Auszug aus Ägypten und die Befreiung zu einem neuen Leben leitet den Ablauf des Abends.
Ich hoffe, dass viele auf diese Weise mitfeiern!“
Es ist ein Gottesdienst, zu dem ein „richtiges“ Essen dazu gehört.
Ein Heft mit Tipps zur Vorbereitung und den Ablauf bekommen Sie in der offenen Dorfkirche Ende oder dem Gemeindeamt.
Es kann auch als pdf Datei von der Homepage www.ev-kirche-ende.de heruntergeladen werden.