Polizei: Versammlungen der Querdenker-Szene in Hagen verliefen friedlich

Hagen – Die Querdenker-Demo in Hagen mit dem Thema
„#IchLasseMichNichtImpfen“ verlief am Sonntag friedlich und störungsfrei. Die
Polizei Hagen zählte auf dem Friedrich-Ebert-Platz in der Spitze 166 Teilnehmer.
In enger Abstimmung mit der Stadt Hagen wurde die Versammlung im Vorfeld aus
Gründen des Infektionsschutzes auf eine stationäre Kundgebung beschränkt.

Aus diesem Grund fand gegen 16:30 Uhr ein zuvor angemeldeter Aufzug mit
beschränkter Personenanzahl statt. Dieser hatte das Thema
„#IchLasseMichNichtImpfen – Informations-Spaziergang gegen die Entscheidung des
Hagener Ordnungsamtes zum Verbot des Spaziergangs vom Friedrich-Ebert-Platz am
21.2.21″. In der Spitze haben 42 Personen an dem Aufzug durch die Innenstadt
teilgenommen. Der Aufzug verlief friedlich.

Die Polizei war am Sonntag insgesamt mit starken Kräften im Einsatz. Eingesetzt
waren dabei auch Kräfte der Einsatzhundertschaft. Polizeiführerin Michaela Helm
war mit dem Verlauf des Polizeieinsatzes zufrieden: „Die Demonstranten haben
sich bei beiden Versammlungen an die geltenden Regeln und Anweisungen der
Polizei sowie der Ordnungsbehörde gehalten.“ (ra)