Mann versucht bei Verkehrskontrolle wegzulaufen

Hagen – Auf der Schwerter Straße wurden Polizeibeamte am Donnerstag gegen
14:15 Uhr auf einen Opel aufmerksam und entschieden sich diesen zu
kontrollieren. Der 30-jährige Fahrer hatte glasig Augen und die Bindehäute waren
gerötet. Zudem bemerkten die Beamten ein deutliches Zittern der Hände. Sein
46-jähriger Beifahrer gab bei der Kontrolle an, dass er und der Fahrer Drogen
konsumiert hatten. Der 30-Jährige lehnte einen freiwilligen Drogenvortest ab. Im
weiteren Verlauf versuchte der Hagener vor den Polizisten wegzulaufen, was ihm
jedoch nicht gelang. Er musste eine Blutprobe abgeben, da der Verdacht bestand,
dass er das Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte. Eine
Anzeige wurde gefertigt. (ra)