31-Jähriger mit Messer schwer verletzt

Hagen – Am Freitagnachmittag, 20. November, gegen 15:00 Uhr wurde ein
31-Jähriger in einem Kiosk in der Alleestraße mit einem Messer schwer, aber
nicht lebensgefährlich, verletzt. Ein silberner Kleinwagen mit Hagener
Kennzeichen hatte vor dem Kiosk gehalten und der Beifahrer geriet mit dem
Ladeninhaber in Streit. Der unbekannte Mann fügte dem 31-Jährigen mit einem
Messer mehrere Stichverletzungen im Bauch- und Brustbereich zu. Er musste
notärztlich versorgt werden und kam mit einem Rettungshubschrauber in eine
Spezialklinik.

Der Täter stieg wieder in den silbernen Kleinwagen, der sich in Richtung
Brinkstraße entfernte. Am Steuer saß nach derzeitigen Ermittlungen eine
unbekannte Frau mit blonden, langen Haaren. Nach beiden Personen und dem
silbernen Kleinwagen mit schwarzen Heckscheiben wird aktuell gesucht. Nach
bisherigen Ermittlungen waren die beiden Männer bereits am Vortag in Streit
geraten. Eine Mordkommission ist eingerichtet.

Um sachdienliche Hinweise zur Tat wird gebeten. Diese werden unter der Rufnummer
02331 – 986 2066 entgegengenommen.