„Ich schlage dich als Erster“ – Bitte um Zigarette endet mit Körperverletzung

Hagen – Hattingen – Weil sich ein 42-jähriger Mann eine Zigarette leihen
wollte, endete dies für ihn mit einer blutenden Platzwunde über dem Auge.
Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen einen Tatverdächtigen fest.

Gegen 22 Uhr wurde ein 42-jähriger Mann aus Hattingen bei der Bundespolizei am
Hagener Hauptbahnhof vorstellig. Der im Gesicht blutende Mann erklärte den
Bundespolizisten, von einem Unbekannten am Busbahnhof geschlagen worden zu sein.
Diesen hatte er vorher um eine Zigarette gebeten. Der Mann soll seine Bitte mit:
„Ich schlag dich als erster“ quittiert und sofort darauf mit der Faust
zugeschlagen haben.

Noch am Busbahnhof konnte ein Tatverdächtiger, bei dem es sich um einen
51-jährigen Hagener handelte, vorläufig festgenommen werden. Der bereits wegen
Gewaltdelikten polizeibekannte Mann war mit 1,3 Promille nicht unerheblich
alkoholisiert. Auch das spätere Opfer, der Mann aus Hattingen, war mit über 2
Promille nicht mehr nüchtern. Gegen den Hagener leitete die Bundespolizei ein
Strafverfahren wegen Körperverletzung ein. *ST