57-Jähriger wird Opfer von Raub am Bahnhof

Hagen – Am Dienstag wurde ein 57-Jähriger gegen 23:05 Uhr in
der Straße Am Hauptbahnhof Opfer eines Raubes. Nach bisherigen Ermittlungen traf
der Mann auf eine fünf- bis sechsköpfige männliche Personengruppe, wovon zwei
ihn körperlich angriffen und eine weitere Person ihm das Mobiltelefon
entwendete. Anschließend flüchtete die gesamte Gruppe fußläufig in Richtung
Altenhagener Brücke. Aufgrund der Personenbeschreibung konnte im Nahbereich eine
vierköpfige Gruppe junger Männer sowie durch eine andere Streifenwagenbesatzung
ein weiterer Mann angetroffen werden, auf welche die Beschreibung zutraf. Nach
Feststellung der Personalien wurden die Männer vor Ort entlassen. Ob diese mit
der Tat in Verbindung gebracht werden können ist Gegenstand der Ermittlungen.
Das Kriminalkommissariat übernimmt nun die weiteren Ermittlungen. (kh)