Festnahme nach Fällen von „Cash-Trapping“

am

Hagen – Am Dienstag (13.10.2020) gelang es gegen 00:35 Uhr nach einem
Zeugenhinweis einen Tatverdächtigen in der Altenhagener Straße festzunehmen.
Eine Zeugin meldete einen Mann, welcher augenscheinlich an einem Geldautomaten
manipulierte. Bei Eintreffen der hinzugerufenen Polizeistreife war dieser jedoch
nicht mehr vor Ort. Aufgrund der Personenbeschreibung gelang es den Polizisten
jedoch den 27-Jährigen samt Tatmitteln im Nahbereich anzutreffen. Da dieser
derzeit über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, nahmen ihn die
Polizeibeamten fest und brachten ihn in das Polizeigewahrsam.

Aufgrund aktueller Erkenntnisse besteht der Verdacht, dass der Mann in der
Vergangenheit bereits durch mehrere gleichgelagerte Taten aufgefallen ist. Er
wird am Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt. (kh)