Auto prallt gegen Hauseingangstreppe

am

Am Montag, 12. Oktober 2020, kam es gegen 22 Uhr zu einem Unfall auf der Jahnstraße. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein VW in einer Kurve von der Straße abgekommen und gegen eine Hauseingangstreppe geprallt. Die Polizei traf vor Ort auf einen alkoholisierten 24-Jährigen. Dieser gab an, das Auto gefahren und die Kontrolle über das Fahrzeug verloren zu haben. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille.

Während der Unfallaufnahme kamen Zeugen hinzu und berichteten den Beamten jedoch von einer anderen Person, die am Steuer des VW gesessen habe und nach der Kollision vom Unfallort geflüchtet war. Die Polizei konnte im weiteren Verlauf aufgrund der guten Beschreibungen einen 42-Jährigen antreffen. Er war ebenfalls alkoholisiert. Beide Männer mussten eine Blutprobe abgeben. Der 24-Jährige kam zudem mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Er hatte sich bei dem Unfall leicht verletzt.

Die Beamten stellten zur weiteren Klärung die Führerscheine, die Oberbekleidung der beiden Personen und den VW sicher. Welcher der Männer das Auto gefahren hatte, ist Bestandteil der laufenden Ermittlungen des Verkehrskommissariats der Polizei Hagen. Insgesamt entstand durch den Unfall ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro. (ra)