DFB-Spende hilft Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr Hagen

Die Auswirkungen durch Corona stellen auch die Arbeit der
Wohnungslosenhilfe vor immer neue Herausforderungen.

So freuen sich
die Beratungsstellen für Wohnungslose der Diakonie Mark-Ruhr in
Haqen, Hattingen, Iserlohn, Schwelm und Witten über eine großzügige
Spende der DFB Fußballnationalmannschaft der Herren in Höhe von
5.000 Euro!
„Die Spende werden wir vor Ort als direkte Unterstützung wohnungsloser

Menschen einsetzen“, berichtet Heike Orth. So wird die Diakonie Mark-
Ruhr beispielsweise Lebensmittelgutscheine, Hygieneartikel oder Han-
dykarten zur Verfügung stellen. „Gerade Menschen in Wohnungsnot hat

die Corona-Pandemie vor besondere Herausforderungen gestellt. Die

Zugänglichkeit zu Ämtern und Behörden war massiv erschwert, exis-
tenzunterstützende Angebote wie Tagesaufenthalte, Tafelläden oder

Mittagstische mussten geschlossen werden. Diese Auswirkungen holen
uns jetzt ein.“