Federfußball: DM-Turniere nach Hagen und Wuppertal vergeben

am


Karsten-Thilo Raab: Im engen Dialog mit den Mitgliedsvereinen hat der Deutsche Federfußballbund (DFFB) entschieden, dass der Ligaspielbetrieb in diesem Jahr nicht mehr fortgesetzt wird.  Zudem hat der DFFB-Vorstand entschieden, dass in den anderen Disziplinen zumindest die Deutschen Meisterschaften 2020 ausgespielt werden. Da die Turniere um die deutsche Rangliste, die als Qualifikationswettbewerbe für die nationalen Titelkämpfe gelten, in diesem Jahr entfallen sind, sind ausnahmsweise alle im DFFB gemeldeten Aktiven für die DM spielberechtigt. Bei der Setzliste für die DM-Turniere werden die Platzierungen der Deutschen Meisterschaft 2019 zugrunde gelegt. Alle Aktiven, die 2019 nicht qualifiziert waren, werden anschließend entsprechend zugelost.
Auch die Termine und Austragungsorte stehen bereits fest. Gastgeber der Deutschen Meisterschaft im Mixed-Doppel ist am 10. Oktober in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle in Hagen der FFC Hagen. Europas ältester Federfußballverein fungiert an gleicher Stelle auch am 7. November  für die Doppel-DM und am 8. November für die Einzel-DM als Ausrichter. Derweil werden die Deutsche Jugend- und die Ü35-Meisterschaft am 14. November im Sportzentrum Küllenhahn in Wuppertal ausgespielt. Als Gastgeber fungiert hier der Cronenberger BC.

Beitragsfoto: Karsten-Thilo Raab