Kommunalwahlen 2020: Schulz erreicht absolute Mehrheit; CDU ist stärkste Fraktion im Rat

Rund 62.000 Hagenerinnen und Hagener haben am gestrigen Sonntag an der Wahlurne  oder vorab per Briefwahl ihre Stimme für die Kommunalwahl 2020 abgegeben. Erik O. Schulz gewinnt mit 51,06 Prozent die Wahl zum Oberbürgermeister. Insgesamt standen sieben Oberbürgermeisterkandidaten, eine Oberbürgermeisterkandidatin und 13 Parteien zur Auswahl. Neben dem Oberbürgermeister wurden die Vertreter des Rates, die Bezirksvertretungen, das Ruhrparlament und der Integrationsrat gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 42 Prozent und war damit etwas niedriger als bei der letzten Kommunalwahl 2014 (45 Prozent). Die Briefwahlbeteiligung war erwartungsgemäß hoch. Über 26.000 Briefwähler haben im Vorfeld von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch gemacht.

Die Ergebnisse im Überblick
Bei der Wahl zum Oberbürgermeister setzte sich Amtsinhaber Erik. O Schulz in der ersten Wahl durch. Im vorläufigen Endergebnis konnte Schulz die absolute Mehrheit mit rund 31.000 Stimmen erreichen. Stärkste Fraktion im Rat nach vorläufiger Auszählung ist bei dieser Wahl die CDU, sie konnte 16.803 Stimmen auf sich vereinen und hat damit nun im Rat 14 Sitze. Die Ergebnisse der Integrationsratswahl liegen noch nicht vor, da die Auszählung einen Tag nach den Wahlen stattfindet.

Dank an zahlreiche Helfer
Bei der Organisation der Wahl haben wieder über 1.000 Hagener Bürger und Verwaltungsmitarbeiter unter anderem als Wahlvorsteher, Schriftführer, Beisitzende, Helferinnen und Helfer im Briefwahlbüro oder Fahrer geholfen. „Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern ganz herzlich dafür, dass sie uns bei den besonderen Herausforderungen für die Kommunalwahlen in Coronazeiten unterstützt haben“, sagt Jochen Klapheck, Leiter des Bereichs Wahlen, Statistik, Stadtforschung bei der Stadt Hagen.

Die vorläufigen Wahlergebnisse zur OB-Wahl,  RVR-Wahl, Ratswahl, Bezirksvertretungswahl und zur Wahl des Integrationsrats können unter www.hagen.de abgerufen werden.