Fahrschülerin verunglückt mit Motorrad

am

Hagen – Der Verlauf einer Fahrstunde wird einer 39-jährigen Fahrschülerin aus Hemer möglicherweise lange im Gedächtnis bleiben.

Am späten Freitagnachmittag fuhr die Fahrschülerin mit einem Leichtkraftrad in Begleitung ihres Fahrlehrers durch Hohenlimburg. Aus Hohenlimburg kommend befuhr die Fahrschülerin die Iserlohner Str. in Richtung Letmathe.

An der Kreuzung Iserlohner Str. / Steltenbergstr. ordnete sie sich zum Linksabbiegen ein, da sie in Richtung Autobahnauffahrt weiterfahren wollte.

Vor der rotlichtzeigenden Ampel hielt sie an und bereitete sich auf die Weiterfahrt vor.

Bei Grünlicht legte sie einen Gang ein, gab ordentlich Gas und lies die Kupplung kommen. Offensichtlich durch die Beschleunigung überrascht, kam die Fahrschülerin mit ihrem Krad von der Fahrbahn ab und fuhr auf eine Verkehrsinsel auf. Dort prallte sie zunächst gegen ein Wahlplakat, anschließend gegen eine Laterne und stürzte dann samt Krad auf die Fahrbahn.

Hierbei verletzte sie sich leicht und wurde vorsorglich mittels RTW zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Das Krad, sowie das Wahlplakat und die Laterne wurden leicht beschädigt. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden.